Newsletter abonnieren

UX- und QS-Expert:in für taz.de (w/d/m)

taz, Deutschland

Jobbeschreibung

Die taz war die erste online lesbare Tageszeitung Deutschlands, bietet nach wie vor alltäglich die Möglichkeit Dinge anders zu machen und ist immer noch Konzern-unabhängig. Wollen Sie mit uns die Zukunft des Journalismus gestalten? Wir bieten ein Umfeld, das Raum für Kreativität lässt, aber auch strategisches Denken erfordert und die Bereitschaft, alltägliche Probleme eigenverantwortlich zu lösen.

Von unserer Seite gefragt sind:

  • Ausführliche Erfahrung in der agilen Konzeption, Umsetzung und Auswertung von UX-Verbesserungen und -Neuentwicklungen im Web sowie mit systematischem Testing und allgemein Qualitätssicherung in der Web-Entwicklung.
  • Überblick über die jeweils relevanten Methoden und Technologien und Freude daran, diese bei uns tlw neu einzubringen und entsprechende Arbeitsprozesse mit uns gemeinsam zu entwickeln und auch über Abteilungs-Grenzen hinweg zu etablieren. Die Gewohnheit, laufend auch über den Tellerrand zu schauen und die Perspektive benachbarter Kompetenzfelder und Zuständigkeiten im Blick zu behalten.
  • Wünschenswert wäre zusätzlich Erfahrung mit einem gewachsenen heterogenen Technologie-Umfeld, gerne in einem Technik-getriebenen, mittelgroßen Unternehmen. Mindestens gefordert ist die Bereitschaft sich darauf einzulassen.

Wenn Sie Lust darauf haben, in einem nach wie vor politisch-idealistischen Umfeld als Teil des Web-Entwickler:innen-Teams mit vielfältig interessanten Menschen, mit Produktentwicklung, EDV, Redaktion und Verlag zusammenzuarbeiten, melden Sie sich. Bei der taz bieten wir nicht nur ein familiäres Arbeitsumfeld, sondern auch familienfreundliche Arbeitszeiten (flexible 36,5h/Woche, Home-Office möglich, 30 Tage Urlaub) – es gibt sogar ein ordentliches (und subventioniertes) Mittagessen im taz-Café.

Wir wollen diverser werden. Deshalb freuen wir uns besonders über Bewerbungen von People of Color und Menschen mit Behinderung. Ihre Perspektiven sind uns wichtig und sollen in der taz vertreten sein. Die Arbeitsplätze, viele Toiletten und das taz-Café sind mit dem Rollstuhl erreichbar.

Schicken Sie uns Ihre Bewerbung und zeigen uns, welche Kenntnisse und Erfahrungen Sie gerne bei der taz entfalten würden.

Es handelt sich um eine volle unbefristete Stelle ab taz-Lohngruppe V. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an webjob@taz.de



Weitere Jobs, die dich interessieren könnten

Premium
Erbschaftsfundraiser (m/w/d) als stellvertretende Leitung des Fördervereins
DRF Stiftung Luftrettung gemeinnützige AG | Filderstadt
15. Januar 2021
Geschäftsführer*in bei der INI Firmengruppe
INI Firmengruppe | Lippstadt (NRW)
15. Januar 2021
Verwaltungsfachkraft/Bürofachkraft
Handwerkerinnenhaus Köln e.V. | Köln
Teilzeit möglich
14. Januar 2021
MANAGER:IN FUNDRAISING (M/W/D)
Stiftung Deutsche Sporthilfe | Frankfurt am Main
Online Fundraising
14. Januar 2021
LEITER:IN FUNDRAISING B2C (M/W/D)
Stiftung Deutsche Sporthilfe | Frankfurt am Main
14. Januar 2021
Wald- und/oder Wildnispädagog*innen
Regionalverband Ruhr | Essen
Teilzeit möglich
13. Januar 2021
Programmkoordinator*in
Weltfriedensdienst e.V. | Berlin
Teilzeit möglich
12. Januar 2021
Menschenrechtsexpert_in mit Kenntnissender Amerikasund Advocacy-Erfahrung (m/w/x)
Amnesty International | Berlin
Teilzeit möglich
12. Januar 2021
Project Manager (m/f/d) – Sustainable Lifestyles Team
Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production (CSCP) | Wuppertal
12. Januar 2021
Feature
Projektmanager Community Engagement (m/w/d)
Wikimedia Deutschland e. V. | Berlin
8. Januar 2021
Texter*in und Kundenberater*in
fundango GmbH | Köln
8. Januar 2021
Personalreferent*in
Phineo gAG | Berlin
8. Januar 2021
Analyst*in/ Berater*in für den Bereich Wirkungsanalyse, Großspendenberatung & Organisationsentwicklung
Phineo gAG | Berlin
8. Januar 2021
Sachbearbeiter*in im Fachgebiet „Planfeststellung und Genehmigung von Endlagern“
Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE) | Berlin
8. Januar 2021
Referent*in im Fachgebiet „Langzeitdokumentation / Informationsmanagement und -dokumentation“
Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE) | Berlin