Thema Postwachstum

Themen: CSR Social Business Berufseinstieg Studium Entwicklungshilfe Interviews Online Fundraising NGO Social Entrepreneurship Nachhaltige Unternehmen Leser-Fragen Arbeitgeber
Beruf und Karriere

Entscheide selbst: Bauch, Kopf oder Herz?

Gewiss verlangt der Arbeitsmarkt heute einem einiges ab. Und zugleich hat man viele Möglichkeiten zwischen denen man sich entscheiden muss. Zur Hilfe kommen kann einem da das gute alte Bauchgefühl, das mehr als nur ein Mythos ist. Mit kleinen Übungen kann man lernen, wieder auf seine innere Stimme zu hören und auch Ängste im Zaum zu halten.


Beruf und Karriere

Glück in der Arbeit: Such Dir den Flow

Was gibt es Schöneres, als ganz in seiner Arbeit aufzugehen? Das wünschen wir uns doch alle, jeden Tag mit Motivation zur Arbeit zu gehen, die Konzentration fällt einem leicht und danach gleitet man zufrieden in den Feierabend. In der Psychologie nennt man das völlige Verschmelzen mit einer Tätigkeit Flow. Erlebt man ihn regelmäßig, kann er sogar langfristig glücklich machen.


Beruf und Karriere

Mit Selbstverwirklichung zum Traumjob? Gelingen und Scheitern

Projektmanagement bei einer NGO oder mit einem sozial- und umweltförderlichen Produkt das eigene Geschäft gründen? Für viele ist das der Traum zur Selbstverwirklichung. Damit sind auch die Erwartungen an die Erfüllung bei der Arbeit sehr hoch, der Weg dahin oft steinig. Und was braucht es um zum Ziel zu kommen? Mit einem guten Gefühl und Sicherheit gelangt man Schritt für Schritt zum eigenen "Job mit Sinn".


Beruf und Karriere

Finde den Job mit Sinn: Werde der Du bist

Stundenlanges auf den Bildschirm starren und Stellenanzeige für Stellenanzeige lesen: kann ich, kann ich nicht, mag ich nicht, will ich unbedingt, ist das zu weit weg? So fängt meistens die Suche nach einem neuen Job an. Wer auf Jobsuche geht, egal aus welchen Gründen, tut gut daran zuerst sich selbst besser kennenlernen. Und Zufriedenheit im Leben ist ein rundes Gesamtpaket und hängt nicht allein vom richtigen Job ab. Mit dem Weg der Philosophischen Selbsterkenntnis lernt man die Welt aktiv zum Positiven zu gestalten.


Beruf und Karriere

Auf der Suche nach dem Job mit Sinn?

Jede Jobsuche bietet auch die Chance, sich selbst besser kennenzulernen! Hier erwarten euch neue Blickwinkel auf eure Arbeit, wie ihr Zufriedenheit im Job findet, Entscheidungen leichter trefft und Dinge aus eurem Leben für die Jobsuche neu kombinieren könnt. Und was braucht das Glück in der Arbeit?


Startup

Nachhaltige Coworking Spaces und Inkubatoren: Wo sich grüne Gründer und engagierte Menschen treffen

Zusammenarbeiten statt alleine zu Hause für das eigene Startup oder Projekt zu kämpfen - das ist die Idee von Coworking. Im sozialen und ökologischen Bereich eröffnen immer mehr Coworking Spaces, die Zugang zu einer Community aus Akteuren und Unternehmen ermöglichen. Wer noch ratlos in den Anfängen steckt profitiert von Förderprogrammen einiger Inkubatoren, die euer Engagement unterstützen.


Interview mit Martin Cordsmeier (Teil II)

Seinen eigenen Weg finden? »Wieder einen Wert beimessen, was einen bewegt«

Sein Potenzial entfalten, das geht nicht ohne andere Menschen. So sieht es Martin Cordsmeier. Der erste Schritt um zu sich selbst zu finden, sei das Gespräch mit anderen.


Interview mit Martin Cordsmeier (Teil I)

»Man kann gar nicht kein Talent haben«: millionways über Potenzial, Vernetzung und Sinn

Jeder hat Talente, die im Berufsleben oft nicht gefragt sind. Und doch kann sich jeder mit seinem Potenzial entfalten. Das ist die Idee von Martin Cordsmeier, der dazu die millionways Stiftung gründete. Und die Nachfrage ist groß. millionways vernetzt Menschen miteinander, damit für sie ihre verborgenen Talente greifbarer werden und sie ihren eigenen Lebensweg finden zu können. Daraus entstanden sind viele spannende Projekte und es wurde ein öffentlicher Raum für die individuellen Fähigkeiten und Interessen geschaffen.


Auszug aus dem neuen Bestseller

Neues System für Politik und Wirtschaft: "Sonst knallt's!"

Die Autoren Götz Werner, Matthias Weik und Marc Friedrich fordern eine Steuerrevolution, ein neues Geldsystem und das bedingungslose Grundeinkommen. Auch für den Erhalt der EU und dem Euro als einheitliche Währung müsse gekämpft werden. Einen Einblick bietet der Auszug aus ihrem neuen Bestseller "Sonst knallt's!: Warum wir Wirtschaft und Politik radikal neu denken müssen", erschienen im April 2017.


Interview Rhea Moore & Nina Sahler

MATES OF NATURE: »Durch einen Urlaub in Portugal haben wir Kork als Textil kennengelernt«

Portugal ist das Ursprungsland des Korks. Auf ihrer Reise entlang der sehr alten Korkeichenwälder haben Nina Sahler und Rhea Moore auch gelernt, dass die Nutzung der Korkrinde auf vielfältige Weise Tiere und Umwelt schützen kann. Damit hatten sie das passende Material für ihre Idee gefunden, vegane Mode nachhaltig zu produzieren. Unter dem Label MATES OF NATURE vertreiben sie ihre ersten eigenen Taschen. Für die Herstellung arbeiten die beiden Gründerinnen mit einem kleinen traditionellen Betrieb in Portugal zusammen. In ihrem gesamten Unternehmen spielt Nachhaltigkeit eine große Rolle und wird auch in den kleinen Dingen umgesetzt. Obwohl sie das Startup derzeit noch neben ihren Jobs führen, sind sie stolz auf ihre ersten Erfolge.


Interview Ministerium für Glück und Wohlbefinden

Glücklich und zufrieden? »Ich glaube, dass das Glück schon noch zu wenig Platz hat«

In der Politik selbst spielen Glück und Zufriedenheit bisher nur eine kleine Nebenrolle. Als Ministerin für Glück und Wohlbefinden rückt Gina Schöler die Frage, »Was macht mich glücklich?« in den Mittelpunkt. In Workshops und Seminaren motiviert sie die Teilnehmer bei sich selbst nachzuhorchen. Denn Glück kann jeder nur individuell erleben und dafür muss man sich auch Zeit nehmen. Wie sich Glück und Beruf gemeinsam erleben lassen, drängt sich da regelrecht auf.


Zivilgesellschaft

Sharing Economy: »[…] eine echte Alternative zum Konsumwahnsinn«

Mit anderen teilen, was man selten braucht, ausleihen, statt ständig neu kaufen? Das ist die Idee der Sharing Economy, die immer weiter wächst. Die App "thangs - stuffsharing with friends" macht es kinderleicht über die eigenen Freunde Gegenstände aller Art zu ver- und entleihen. Entwickelt wurde die iOS und Adroid App von Sammy Schuckert und David Paul. Im Interview erfahrt ihr, wie ihre Welt des Teilens per Smartphone funktioniert.


Konstruktiver Journalismus

»Darin unterscheidet Tea after Twelve sich von anderen Medien: Wir suchen nach Lösungen«

Die Welt scheint voller Probleme zu sein, die wie unüberwindbare Abgründe in der Landschaft stehen. Dieses Bild wird uns oft in den Medien vermittelt. Sarah Klein und Eva-Maria Verfürth berichten in ihrem unabhängigen Online-Magazin "Tea after Twelve" über Menschen, die überall auf dem Globus an Lösungen und neuen Ideen arbeiten. Mit einem konstruktiven Journalismus wollen sie bei den Lesern neue Perspektiven wecken.


Interview mit Van Bo Le-Mentzel

»Ich wollte wissen, ob ich anders arbeite, wenn ich weiß, dass ich nichts mehr muss«

Von dem Architekt und Karma-Ökonom Van Bo Le-Mentzel stammt die Idee für Fair Trade produzierte Karma Chakhs oder für die Hartz IV Möbel. In einem Selbst-Experiment hat er ein Jahr lang ohne Lohn gearbeitet, um zu erfahren ob man dadurch kreativer und freier an die Arbeit geht. Auf der "UTOPIKON - Die Utopie-Ökonomie-Konferenz" gibt er einen Workshop und teilt seine Erfahrungen mit den Teilnehmern. Für die Veranstaltung anmelden könnt ihr euch bis zum 5. September! Mehr über Van Bo und seine Ideen, Inspirationen und Projekte gibt’s im Interview.


Nachhaltigkeitskonferenz der GLS Bank

Ein Einblick ins GLS-BarCamp: »It’s not that easy being Green«

Mitte Juni lud die GLS Bank Interessierte zu einem Nachhaltigkeits-BarCamp mit dem Slogan »It’s not that easy being Green«, welches im Rahmen der GLS-Jahresversammlung im Audimax der Ruhr-Universität Bochum stattfand - ein Ort, der laut Vorstandschef Thomas Jorberg mit seiner Symbolkraft für die Entwicklung neuer Ideen nicht zufällig gewählt wurde. In insgesamt neun Diskussionsrunden konnten die Teilnehmer verschiedenste Nachhaltigkeitsthemen und mögliche Handlungsfelder diskutieren.