Thema Postwachstum

Themen: CSR Social Business Berufseinstieg Studium Entwicklungshilfe Interviews Online Fundraising NGO Social Entrepreneurship Nachhaltige Unternehmen Leser-Fragen Arbeitgeber
Interview mit Marc Fiedrich und Matthias Weik

Bestseller Kapitalfehler rechnet mit Finanzsystem ab: »Investieren Sie lediglich in Dinge, die Sie anfassen können und verstehen.«

Wie entstehen Wirtschafts- und Finanzkrisen und was können wir aus ihnen für die Zukunft lernen? Angesichts der Komplexität unseres Wirtschafts- und Finanzsystems sind dies Fragen, die sich für die meisten nicht so leicht beantworten lassen. In ihrem mittlerweile dritten Werk "Kapitalfehler" liefern die beiden Finanzexperten Marc Fiedrich und Matthias Weik genau darauf verständliche Erklärungen und konkrete Lösungsansätze. Weiterhin zeigen sie, wie jeder einzelne aktiv werden kann, um eine gesicherte Zukunft mitzugestalten.


Beruf & Familie

Coworking mit Kind: Mit den Kleinen ins Büro?

Arbeit und Eltern-Sein in Einklang bringen kann vor allem mit Kleinkindern eine logistische Herausforderung sein. Oft möchten Eltern die spannenden ersten Jahre ihrer Sprösslinge nicht verpassen. Aber auch wer von zu Hause arbeitet hat Mühe die Aufsicht des Kindes mit konzentrierter Arbeit in Einklang zu bringen. Denn die Kleinen langweilen sich ohne Spielkameraden ihres Alters zu Hause schnell. Coworking Spaces mit Kinderbetreuung bieten neue Möglichkeiten für Eltern, und Kinder können zusammen die Tage verbringen.


Interview mit KLARHEIT-Gründer Sandro Dalla Torre

Mehr Fokus und Selbstreflexion mit dem KLARHEIT-Kalender

Sich selbst organisieren, Ziele setzen oder diese überhaupt erst einmal finden, können große Herausforderungen werden und man droht den Überblick zu verlieren. Sandro Dalla Torre kennt dieses Erleben aus seinem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens und seiner Arbeit als Freiberufler. Sein Selbstführungstool soll mehr Klarheit in den Alltag bringen.


Nachhaltige Projekte

Ehrenamt und soziales Engagement fördern: Wettbewerb startsocial 2016

Mit dem Wettbewerb startsocial wird ehrenamtliches soziales Engagement in Deutschland gefördert. Vergeben werden 100 Beratungsstipendien an Projekte, die sich um die nachhaltige Lösung eines sozialen Problems bemühen und dabei Ehrenamtliche einbeziehen. Im Fokus steht der Wissenstransfer zwischen sozialer Projektarbeit und Wirtschaft. Bewerbung bis 31. Mai.


Interview mit Katrin Käufer

Nischenleben nachhaltiger Bankgeschäfte: Wie verbinden sich Banking und Nachhaltigkeit?

Social Banking will neue Wege für alternative Finanzsysteme ebnen. Dabei orientieren sich Banken nicht nur an ihrem eigenen Gewinn, sondern auch an ökologischen und sozialen Wertmaßstäben, um zukunftsfähige Entwicklungen zu fördern. Doch wie können Finanzen als Werkzeug für soziale Nutzen und Umweltveränderungen verwendet werden? Im Interview gibt uns Frau Käufer einen Einblick in das sozial-ökologische Bankwesen.


Interview zur UTOPIKON

»Was würdest Du tun, wenn Geld keine Rolle spielt?«: Interview zur UTOPIKON - Die Utopie-Ökonomie-Konferenz

Alternativen aufzeigen, Inspiration geben, Austausch ermöglichen, sind die Leitideen der "UTOPIKON - Die Utopie-Ökonomie-Konferenz", um die Gesellschaft geldfreier zu gestalten. Am 5. November 2016 lädt das Projekt- und Aktionsnetzwerk living utopia dazu im Forum Factory in Berlin ein. Tobi Rosswog ist als Initiator des Netzwerks für den Bereich Kooperation und Außenwirkung tätig. Im Interview stellt er das Projekt und seine Vision eines Wandels im wirtschaftlichen Denken vor.


Interview mit Michael Narberhaus

Postwachstum: »Wirtschaftswachstum kann nicht mehr das Hauptziel sein«

Um die großen ökologischen und sozialen Probleme unserer Zeit zu meistern, braucht es neue Strategien und ein Umdenken in den Köpfen. Nach dieser Grundidee fördert das SMART CSOs Lab die Zusammenarbeit von Wissenschaft und zivilgesellschaftlichen Organisationen. Gründer Michael Narberhaus begleitet das Berlin SMART CSOs Lab in strategischen Fragen und der Durchführung von Workshops. Das aktuelle Projekt "The Numbers" spricht erstmals die Bevölkerung direkt an, denn für die Lösung der globalen Herausforderungen ist jeder einzelne gefragt.


Interview

seinsart Online-Magazin: Interview mit Chefredakteur Nicolas Flessa

Auf der Seite des jungen Online-Magazins seinsart begegnet man einer bunten Vielfalt an Artikeln, die sich dem Sinn und Sein in der modernen Gesellschaft widmen. Die Kernidee ist postmaterialistischer Natur. Das Magazin schafft so Raum für einen Blick auf den Zeitgeist aus der persönlichen Ebene heraus. Hier wird die Frage nach einem geglückten Leben und dem was wirklich zählt aufgegriffen. Es geht darum nachhaltig mit sich selbst umzugehen und sich zugleich als Teil dieser Welt zu verstehen. Gründer und Chefredakteur von seinsart, Nicolas Flessa, stellt im Interview das Magazin und die Idee dahinter vor.