Thema Social Entrepreneurship

Themen: CSR Social Business Berufseinstieg Studium Entwicklungshilfe Interviews Online Fundraising NGO Social Entrepreneurship Nachhaltige Unternehmen Leser-Fragen Arbeitgeber
Social Business

ROCK YOUR LIFE! Vom Studenten zum Mentor

ROCK YOUR LIFE! (RYL!) qualifiziert Studierende als Mentoren, die ehrenamtlich Schüler aus sozial, wirtschaftlich oder familiär benachteiligten Verhältnissen nach einem strukturierten Mentoring-Prozess auf dem Weg in den Beruf oder auf die weiterführende Schule begleiten. Ziel der zweijährigen Mentoring-Beziehungen ist es, die Schüler zu unterstützen, ihr individuelles Potential zu entfalten, sie in ihren Fähigkeiten, Talenten und Visionen zu stärken sowie ihre Perspektiven zu erweitern.


Social Business

Sozialunternehmertum: Praxisleitfaden für Gründer*innen veröffentlicht

Sozialunternehmer*innen, auch bezeichnet als Social Entrepreneurs, möchten mit ihren Geschäftsideen nicht nur finanziellen Gewinn generieren, sondern ebenfalls einen positiven Beitrag zur Gesellschaft und/oder zum Schutz unserer Umwelt beitragen. Bei der Gründung eines Sozialunternehmens müssen daher viele Kriterien berücksichtigt werden sowie die Wettbewerbsfähigkeit mit sozialen und ökologischen Forderungen in Einklang gebracht werden. Für diese sensible und planungsintensive Phase bietet der "Praxisleitfaden Soziales Unternehmertum", herausgegeben vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Gründer*innen eine ausführliche Starthilfe.


Wettbewerb

Social Entrepreneurship Pitch am 29.04.2016 in Köln

Startups und Gründer sind dafür bekannt, Probleme des Kunden durch neue Geschäftsmodelle zu lösen. Dasselbe gilt auch für Social Startups & Entrepreneurs, mit dem feinen Unterschied, dass neben Kreativität und Innovationsgeist, der Wunsch, nachhaltig gesellschaftliche Probleme zu lösen im Mittelpunkt steht. Ob in der Bekleidungsindustrie, im E-Commerce oder im Nonprofit-Bereich, überall gibt es Individuen und Teams, die sich nicht mit dem Status Quo zufrieden geben und das auch in Köln!


Konstruktiver Journalismus

Konstruktiver Journalismus: In Lösungen statt in Problemen denken

Das Bild der aktuellen Medienlandschaft ist geprägt durch reißerische Überschriften, Skandale und aus dem Kontext gerissene Einzelereignisse. Zusammenhänge und Lösungsansätze sucht man oft vergeblich. Dadurch entsteht oftmals ein Gefühl der Überforderung und der Hilflosigkeit. Die Folge: Gesellschaftliche Probleme werden nicht mehr angegangen.


Interview mit Sarah Seeliger

Kinderbücher im Abo: Das Start-Up Librileo über die Gründung, Reading Empowerment und Guerilla Aktionen

Ein Start-Up gründen bietet nicht nur die Möglichkeit sein eigener Chef zu sein. Für viele ist es der Wunsch, die eigenen Ideen zu verwirklichen und zu tun, was einem wirklich am Herzen liegt. Sarah Seeliger hat zusammen mit ihrem Partner Julius Bertram im November 2013 "Librileo" gegründet, seitdem leiten sie das Start-Up gemeinsam. Ihre Idee war ein Bücher-Abo für Kinder von 0-8 Jahren.


Social Business

Nachhaltige Food Startups gesucht: Next Organic Startup Award sucht junge Unternehmen aus der Foodbranche

Die Next Organic Berlin, die Fachmesse für nachhaltige Food- und Gastro-Konzepte, geht bereits in die 4. Runde. Die Next Organic Berlin bietet eine Plattform zur Vernetzung von innovativen Lebensmittelherstellern und -handwerkern mit Einkäufern und Gastronomen. Dabei stehen regionale und biologische Erzeuger sowie die Transparenz der Produktherstellung im Mittelpunkt. Noch bis zum 28. April 2016 haben Gründer/innen und Startups die Chance, sich in vier Kategorien für den Next Organic Startup Award zu bewerben und einen der begehrten Ausstellerplätze sowie einen Beratungsworkshop zu gewinnen.


Online Fundraising

Online Fundraising: Tools und Ideen

Durch den Anstieg der Internetnutzung in allen Altersgruppen wird die Anwendung von Online Fundraising für gemeinnützige Organisationen immer interessanter. Heranwagen kann man sich auf vielen Wegen. Wichtig ist es, das Marketing an die jeweilige Zielgruppe anzupassen und effizient die Möglichkeiten der einzelnen Instrumente zu nutzen. Einige der wichtigsten Tools für Online Fundraising stellen wir hier vor.


Nachhaltige Projekte

Engagierte Ehrenamtler gesucht: Google Impact Challenge veröffentlicht Nominierungen

In Deutschland setzen sich jeden Tag mehr als 20 Millionen Menschen in Vereinen ehrenamtlich für ihre gemeinsamen Visionen ein. Eine Sache vereint die Projekte: Die Ehrenamtlichen tun dies freiwillig und investieren dabei viel Zeit und Energie. Die Google Impact Challenge möchte Vereinen mittels finanzieller Förderung dabei helfen, ihre Projekte noch besser in die Tat umsetzen zu können. Dazu haben sich Vereine mit ihren innovativen digitalen Ideen beworben. Über die von der Fachjury ausgewählten Ideen kann nun jeder noch bis zum 24. Februar abstimmen.


Nachhaltige Projekte

Qualitätssiegel für Nachhaltigkeit: Werkstatt N geht an 100 Initiativen

Mit dem Qualitätslabel "Werkstatt N" werden einfallsreiche Projekte ausgezeichnet, die Nachhaltigkeit in den Alltag und direkt zu den Menschen zu bringen. Jedes Jahr vergibt der Rat für Nachhaltige Entwicklung das Nachhaltigkeitssiegel an rund 100 Projekte. Ein paar der Projekte stellen wir hier vor. Erstmals sind auch Initiativen aus dem Ausland dabei.


Nachhaltige Projekte

Erfolgsmodell Gemeinschaft: Wettbewerb Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen

Bei dem Innovationswettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" steht dieses Jahr das gemeinschaftliche Handeln im Fokus. Gesucht werden konkrete Projekte die zukunftsweisende Lösung für drängende Fragen bieten. Mitmachen kann jeder und noch bis zum 3. März 2016 seine Bewerbung einreichen.


Nachhaltige Projekte

Österreichischer CSR-Preis TRIGOS 2016: Jetzt teilnehmen!

TRIGOS 2016 verleiht Auszeichnungen für verantwortungsvolles Wirtschaften. Neben TRIGOS-Trophäen für "Ganzheitliches CSR-Engagement" und "Social Entrepreneurship" werden zwei Preise in der Kategorie "Beste Partnerschaft – nationales und internationales Engagement" vergeben. Noch bis zum 4. März 2016 können sich kleine bis große Unternehmen bewerben.


Interview mit Leapfrog e.V.

»Zugang zur digitalen Welt […] sollte […] jedem Menschen offen stehen«

Viele NGOs (Nichtregierungsorganisationen) unterstützen in den ärmeren Regionen Afrikas den Zugang zum Internet und bieten IT-Ausbildungen an. Das Ziel ist es die Bildungs- und Berufschancen vor Ort zu fördern. Mit dem Internet wird den Menschen Wissen, die Möglichkeit der Vernetzung und die Nutzung unabhängiger Medien eröffnet. Langfristig soll dies eine bessere Grundlage für Demokratie schaffen und die gesellschaftliche und ökonomische Entwicklung fördern. Leapfrog e.V. leistet einen Beitrag dazu. Katrin Jullien aus dem Vorstand des gemeinnützigen Vereins erzählt uns mehr über die Arbeit.


Social Entrepreneurship

Social Entrepreneurship: Jetzt bewerben für Fellowship Eight Billion Lives

Die globale Bevölkerungszahl wächst stetig. Wie soll das Zusammenleben auf der Erde angesichts dieser Herausforderung in Zukunft aussehen? Für die Lösung der bevorstehenden Herausforderungen sind Social Entrepreneurs gefragt, also Unternehmer, die sich für einen gesellschaftlichen Mehrwert einsetzen. Die Munich Re und Impact Hub München haben die Initiative "Eight Billion Lives" gestartet und vergeben für innovative Ideen ein Stipendium.


Stipendien-Programm

Social Entrepreneurs für Flüchtlingsprojekte gesucht: Ankommer. Perspektive-Deutschland

Das Stipendien-Programm "ANKOMMER. Perspektive Deutschland" wendet sich an Social Entrepreneurs und Startups und sucht nach innovativen Modellen, die dazu beitragen, dass geflüchteten Menschen eine gesellschaftliche und wirtschaftliche Teilhabe zu sichern, etwa durch Zugang zu Bildung und das Schaffen von Arbeitsplätzen.


(Non) Profit

Nonprofits sollten mehr wie Unternehmen agieren

​In den letzten Wochen habe ich mir viele Gedanken gemacht zum Thema Finanzierung. Vor allem im Nachhaltigkeitsbereich gibt's langsam wohl ein Umdenken, Richtung "nachhaltige Unternehmen dürfen auch Geld verdienen" (oder gab's es irgendwie immer schon?).