Aktivismus & Zivilgesellschaft

Impact Startups

klubtalent unterstützt Vereine beim Schaffen bezahlter Stellen: »Für die Engagierten geht mit der Arbeit im Verein ihr Traum in Erfüllung.«

14. Juli 2022

Stell dir vor, du könntest dich hauptberuflich für das einsetzen, was dir am Herzen liegt. Menschen, die sich in einem Verein ehrenamtlich engagieren, tun dies meist aus tiefer Überzeugung – doch in aller Regel unbezahlt und nebenbei in der ohnehin knappen Freizeit. Das führt dazu, dass viele Vereine Schwierigkeiten haben, langfristige Strukturen und finanzielle Sicherheit aufzubauen. Das möchten die Gründer:innen von klubtalent mit professioneller Beratung ändern: Sie begleiten Vereine dabei, hauptamtliche Stellen zu schaffen. Welches Mindset Vereine dafür brauchen, verrät Gründerin Marthe-Victoria Lorenz im Interview.

Social Entrepreneurship

Wie du mit ForTomorrow ganz einfach deinen CO2-Ausstoß kompensierst: »Wir alle können den Wandel in eine klimafreundliche Wirtschaft beschleunigen.«

7. Juli 2022

Ein Klima-Abo, um den eigenen CO2-Ausstoß zu kompensieren? ForTomorrow macht es möglich. Das Non-Profit-Unternehmen verwendet deine Spende nicht nur dazu, nachhaltig Bäume in Deutschland zu pflanzen, sondern macht sich zudem den Emissionshandel zunutze - indem es Kohlekraftwerken die Emissionsrechte wegkauft. Wir haben mit Ruth und Christopher von ForTomorrow darüber gesprochen, wie das genau funktioniert, und was du sonst noch tun kannst, um das Klima zu schützen.

Tierschutz

Tierschützer:in werden: Wie auch du dich gegen Tierleid engagieren kannst

13. Mai 2022

Du hast ein Herz für Tiere und möchtest etwas gegen Tierleid tun oder dich für den Erhalt der Artenvielfalt einsetzen? Egal ob Massentierhaltung der Fleisch-, Milch- und Pelzindustrie, notleidende Streuner oder Wildtiere, deren Lebensraum durch menschlichen Einfluss zerstört wird: In Punkto Tierschutz gibt es eine ganze Menge zu tun und auch dein Engagement wird gebraucht. Um Tierschützer:in zu werden, gibt es zahlreiche Möglichkeiten – ganz unabhängig davon, wie viel Zeit du investieren kannst und willst. In unserer Übersicht findest du mit Sicherheit die passende Art von Engagement für dich!

Social Startups

Politisches Speed Dating mit der App »Diskutier Mit Mir«: Ein sicherer Raum, um mit politisch Andersdenkenden ins Gespräch zu kommen

19. März 2021

Demokratieförderung durch digitalen Dialog: Die App »Diskutier Mit Mir« matched dich in einem sicheren Diskussionsraum anonym mit Gesprächspartner*innen, die eine andere politische Meinung haben als du. Warum du das unbedingt einmal ausprobieren solltest? Du erweiterst deinen Horizont, lernst bislang unbekannte Lebensperspektiven zu verstehen und übst, deine Argumente sachlich und konstruktiv zu vertreten. Kein Hate Speech, kein Publikum, keine Pöbeleien, sondern ein Austausch auf Augenhöhe ist hier das Ziel. Bereit, deine Filterblase zum Platzen zu bringen?

Nachhaltige Initiativen

Hol das Grundeinkommen in Deine Stadt! – Bundesweiter Modellversuch der Expedition Grundeinkommen

16. März 2021

Es gibt wohl nur wenige Themen, bei dem die Meinungen so stark polarisiert sind wie beim Bedingungslosen Grundeinkommen. Doch sowohl Hoffnungen als auch Befürchtungen basieren weitgehend auf Spekulation und sind in der Realität bislang nur unzureichend überprüft. Da hilft wohl nur: Einfach mal experimentieren! Das Grundeinkommen als Zukunftsidee fürs 21. Jahrhundert nicht auszuprobieren, wäre eine verpasste Chance. Für den bundesweiten Modellversuch der Expedition Grundeinkommen machst Du den Unterschied!

Nachhaltige Initiativen

Tausche Bildung für Wohnen: »In anderen gesellschaftlichen Kreisen ist Mehrsprachigkeit ein Auswahlkriterium für Elite!«

11. Juni 2020

Echte Chancengerechtigkeit gibt es in Deutschland nur in der Theorie - bestimmen Bildungsgrad, Herkunft und Einkommen der Eltern doch maßgeblich über die Zukunft der Kinder. Bei »Tausche Bildung für Wohnen« fördern Freiwillige ein Jahr lang sozial benachteiligte Kinder - und wohnen dafür mietfrei im selben Stadtteil. Wir haben mit der Mit-Gründerin Christine Bleks darüber gesprochen, was es mit dem Ruf berühmt-berüchtigter Ruhrgebiets-Viertel wirklich auf sich hat und wie erfolgreiche Quartiersentwicklung aussehen kann.

Nachhaltige Initiativen

Corona, Inklusion und Diversity: Wie die Initiative SOZIALHELDEN mit herrschenden Klischees zur »Risikogruppe« aufräumt

18. April 2020

Zur Corona-Risikogruppe zählen nur die Großeltern? Weit gefehlt, denn genauso verwundbar können auch junge, aktive Menschen sein, die z.B. eine Behinderung haben. Doch nicht nur in Krisenzeiten werden Menschen mit Behinderung nur unzureichend einbezogen, z.B. beim Zugang zum allgemeinen Arbeitsmarkt oder der barrierefreien Gestaltung von Arbeitsplätzen oder Veranstaltungen. Wie Unternehmen ihre Mitarbeiter*innen mit Behinderung aktuell unterstützen können und mit welchen Projekten sich der SOZIALHELDEN e.V. für mehr »Disability Mainstreaming« einsetzt, erzählt uns Aktivistin Anne Gersdorff im Interview.

Nachhaltige Hochschulen

Nachhaltigkeit an Hochschulen vorantreiben: Das »netzwerk n« macht studentische Initiativen stark für wirksames Engagement

1. Dezember 2019

Für die zukunftsfähige Gestaltung von Hochschulen bringen besonders die Studierenden mit ihren innovativen Ideen enormes Potential mit. Das mehrfach ausgezeichnete »netzwerk n« unterstützt mit verschiedenen Formaten Nachhaltigkeits-Initiativen an Hochschulen dabei, Veränderungsprozesse anzustoßen. Erfahre im Interview mit Lisa Kinne, Koordination des Projekts »Studierende gestalten nachhaltige Hochschulen in NRW«, wie auch deine Initiative mit dem »netzwerk n« so richtig Fahrt aufnehmen kann.

Social Startups

Diskurs statt Filterblase: Die Nachrichten-App »Buzzard« rüstet dich mit einem neuartigen Medienzugang gegen Extremismus und Hetze

28. November 2019

Demokratie braucht Diskurs. Diesem Grundsatz folgend, will »Buzzard« ein Medium schaffen, das die Gesellschaft zusammenhält, statt sie durch Populismus und einseitige Berichterstattung zu spalten. Die Online-Plattform liefert dir jeden Tag zu aktuellen Themen das gesamte Meinungsspektrum. Wie genau »Buzzard« deine Filter Bubble platzen lässt und warum es für unsere Gesellschaft so wichtig ist, sich auch mit anderen Meinungen als der eigenen zu beschäftigen, verrät uns Gründer Dario Nassal im Interview.

Nachhaltige Initiativen

Alles Gute auf einer Karte: Interaktive Transparenz-Plattform »Karte von morgen« bewertet nachhaltige Organisationen in deiner Region nach ethischen Kriterien

17. Oktober 2019

Die Nachhaltigkeitsszene wächst, hat aber ein zentrales Problem: Die Akteur*innen sind oftmals zu wenig sichtbar und vernetzt. Auf der »Karte von morgen« kann jede*r nachhaltige Unternehmen, Organisationen und Initiativen eintragen und/oder nach ethischen Faktoren bewerten. Durch die Hilfe der Online-Community werden so besonders engagierte Akteur*innen auch besonders sichtbar. Wie die Karte auch als Basis für Kooperationen in der analogen Welt dienen kann, verrät Helmut Wolman, Mit-Initiator der »Karte von morgen«, im Interview.

Nachhaltige Finanzplanung

Financial Independence Retire Early (FIRE) - Wie auch du mit einem nachhaltigen Lebensstil und kluger Finanzplanung in Frührente gehen kannst

16. August 2019

Als Durchschnittsverdiener*in mit 40 schon in Rente gehen? Klingt unglaubwürdig? Keineswegs - mit der sogenannte FIRE-Strategie lässt sich die finanzielle Unabhängigkeit in nur einem Bruchteil der regulären Erwerbsjahre erreichen. Möglich wird dies durch eine kluge Finanzplanung in Verbindung mit einem genügsamen Lebensstil. Zum Konzept von FIRE hat sich mittlerweile eine weltweit rege Community gebildet. Na, neugierig geworden? Wir verraten dir das nötige Insider-Wissen zum Einstieg in FIRE.

Interview mit »Berlin Hilft«

Soziales Engagement in Berlin: Finde mit der »Care-Map-Berlin« in deinem Kiez die richtige Organisation für deine Spende

10. August 2019

Welche kleinen, unterstützenswerten Projekte gibt es in Berlin? Und welche Art von Spenden werden am dringendsten benötigt - Zeit, Geld oder doch Sachspenden? Die »Care-Map-Berlin« von NeoAvantgarde und Lottoland bietet eine Plattform speziell für kleine und noch eher unbekannte Organisationen. Mit der interaktiven Karte findest du auf einen Blick anhand des ÖPNV-Netzes das passende Projekt direkt in deiner Nähe!

Nachhaltige Unternehmen

Gemeinwohl-Ökonomie: Welche Unternehmen als Pioniere für eine zukunftsfähige Wirtschaft vorangehen

29. Juli 2019

Hast du dich auch schon einmal gefragt, warum die Kluft zwischen Reich und Arm immer größer wird? Warum der Ressourcenverbrauch und die Klimaerwärmung immer mehr steigt? Eines der wesentlichen Gründe liegt darin, dass Unternehmen primär nach ihrem wirtschaftlichen Erfolg bewertet werden, wobei Faktoren wie soziale Verantwortung oder soziale Gerechtigkeit nur am Rande betrachtet werden. Ein alternatives Wirtschaftsmodell, welches das System wieder vom Kopf auf die Füße stellt, ist die Gemeinwohl-Ökonomie.

Zukunft der Arbeit

Bedingungsloses Grundeinkommen: Was würdest du tun, wenn du auch ohne Arbeit genug Geld zum Leben hättest?

14. Juli 2019

Jeden Monat einfach so, ohne Bedingung und ohne arbeiten gehen zu müssen einen festen Geldbetrag erhalten? Klingt für dich zu schön, um wahr zu sein? Oder doch eher nach einem gesellschaftlichen Alptraum, in dem alle nur noch faul und gelangweilt zu Hause auf dem Sofa liegen? Genau diese Fragen wirft das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE) auf. Wir haben für dich recherchiert, was genau hinter dieser Idee steckt und ob es wirklich Realität werden könnte.

Sinnvoll arbeiten

Corporate Volunteering: Beispiele in Unternehmen, Programme, Netzwerke

7. Juli 2019

Die Anforderungen an Unternehmen, auch gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, steigen zunehmend. Beim Corporate Volunteering engagieren sich Mitarbeiter*innen aktiv für gemeinnützige Projekte. Dass die Förderung von ehrenamtlichen Aktivitäten nicht nur rein dem »guten Zweck« dient, sondern gleichzeitig wirtschaftlichen Interessen gerecht werden kann, hat sich bereits in vielfältigen Projekten gezeigt. Erfahre hier, welche Unternehmen eine Vorreiterrolle einnehmen und welche Kooperationspartner es für engagierte Unternehmen gibt.

Nachhaltiger Leben

Minimalismus: Weniger ist mehr - Wie du dich von unnötigem Ballast befreist

30. Mai 2019

In deinem Kleiderschrank stapeln sich die Klamotten, auf deinem Schreibtisch herrscht Chaos und im Keller wimmelt es von Gerümpel? Keine Sorge, damit bist du nicht alleine. Rund 10.000 Gegenstände besitzt der/die durchschnittliche Deutsche und in unserer konsumorientierten Gesellschaft werden es täglich mehr. Einige Leute haben sich aber gegen dieses Verhalten entschieden und leben bewusst ein einfacheres, minimalistisches Leben. Wie auch du dein Leben ein wenig mehr entrümpeln kannst, erfährst du hier:

Zivilgesellschaft

Politisches Engagement: Wie auch du unsere Gesellschaft aktiv mitgestalten kannst

22. Mai 2019

Dich beschäftigt zurzeit ein bestimmtes politisches Thema und du möchtest dich dafür aktiv einsetzen, bist dir aber unsicher, wie? Für ein politisches Engagement stehen dir verschiedene interessante Möglichkeiten offen. Viele Formen des Engagements erfordern weder großen Zeitaufwand noch umfangreiche politische Vorkenntnisse, so dass es für jede*n möglich ist, etwas zu bewegen! Um dir die Suche nach einem passenden Engagement zu erleichtern, haben wir dir im folgenden Artikel einige Optionen zusammengestellt.

Interview mit Tobi Rosswog

Das Konzept »Arbeit« radikal neu denken: »Ich glaube sehr stark an den Wandel, der von unten und im Bewusstsein der Menschen beginnen darf.«

9. März 2019

Der Autor, Aktivist und freie Dozent Tobi Rosswog lebte über 2 Jahre lang nahezu geldfrei und hinterfragt auf radikale Weise das Konzept der Erwerbsarbeit als zentrale Bedingung für soziale Teilhabe und persönliche Identität. Mit seinem ersten Buch »After Work« zeichnet er den Entwurf einer »Post-Work-Gesellschaft«, die nicht mehr Leistungszwang, sondern auf Solidarität und Selbstbestimmung basiert. Erfahrt in diesem Interview, wie dieser Wandel gelingen könnte.

Buchrezension: Tobi Rosswogs »After Work«

Entwurf einer Utopie: Die »Post-Work-Gesellschaft«

7. März 2019

In seinem kürzlich erschienen Buch »After Work« eröffnet der Autor, Aktivist und freie Dozent Tobi Rosswog, der selbst über zwei Jahre lang nahezu geldfrei lebte, alternative Wege zu der modernen Arbeitswelt, die für viele Menschen von einem Mangel an Sinnhaftigkeit und persönlichen Entfaltungsmöglichkeiten geprägt ist.

Der berühmte (& kostenlose!)
NachhaltigeJobs-Newsletter  

Melde dich für unseren NachhaltigeJobs-Newsletter an und
verpasse keine spannenden Jobs und Neuigkeiten mehr!
1x pro Woche vollgepackt mit aktuellen Infos:
3 Monate lang dieses Popup nicht mehr anzeigen (Cookie notwendig!)