Thema Zivilgesellschaft

Themen: CSR Social Business Berufseinstieg Studium Entwicklungshilfe Interviews Online Fundraising NGO Social Entrepreneurship Nachhaltige Unternehmen Leser-Fragen Arbeitgeber
Nachhaltige Projekte

Qualitätssiegel für Nachhaltigkeit: Werkstatt N geht an 100 Initiativen

Mit dem Qualitätslabel "Werkstatt N" werden einfallsreiche Projekte ausgezeichnet, die Nachhaltigkeit in den Alltag und direkt zu den Menschen zu bringen. Jedes Jahr vergibt der Rat für Nachhaltige Entwicklung das Nachhaltigkeitssiegel an rund 100 Projekte. Ein paar der Projekte stellen wir hier vor. Erstmals sind auch Initiativen aus dem Ausland dabei.


Nachhaltige Projekte

Für weniger Abfall: Alternative zum Coffee to go-Becher gesucht

Morgens auf dem Weg zur Arbeit, bei einer kleinen Pause draußen auf der Bank und für den schnellen Genuss zwischendurch sind sie unterwegs, die Coffee to go-Becher aus Pappe und Plastik. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat das Projekt "Becherheld – Mehrweg to go" gestartet, um kreative Lösungen für das Müllproblem zu finden. Bis zum 30. April kann jeder an dem Wettbewerb teilnehmen. Die besten Maßnahmen zeichnet die Deutsche Umwelthilfe aus.


Beruf & Familie

Kinderbetreuung passend zur Arbeitszeit: KitaPlus fördert flexiblere Öffnungszeiten

Kinderbetreuung soll mit dem Programm "KitaPlus" des Bundesfamilienministeriums an die Arbeitswelt der Eltern angepasst werden. Mit zusätzlicher Förderung kann das Betreuungsangebot ausgebaut werden, um auch Eltern die in Schichtdienst, früh morgens, abends oder am Wochenende arbeiten besser zu unterstützen.


Interview

seinsart Online-Magazin: Interview mit Chefredakteur Nicolas Flessa

Auf der Seite des jungen Online-Magazins seinsart begegnet man einer bunten Vielfalt an Artikeln, die sich dem Sinn und Sein in der modernen Gesellschaft widmen. Die Kernidee ist postmaterialistischer Natur. Das Magazin schafft so Raum für einen Blick auf den Zeitgeist aus der persönlichen Ebene heraus. Hier wird die Frage nach einem geglückten Leben und dem was wirklich zählt aufgegriffen. Es geht darum nachhaltig mit sich selbst umzugehen und sich zugleich als Teil dieser Welt zu verstehen. Gründer und Chefredakteur von seinsart, Nicolas Flessa, stellt im Interview das Magazin und die Idee dahinter vor.