Newsletter abonnieren

News

Online-Konferenz: Medienkultur und Öffentlichkeit – Meinungs- und Medienbildung zwischen Engagement, Einfluss und Protest am 20. & 21.11.

Eingereicht von Charlotte_Clarke | 12. November 2020
Link: https://www.bpb.de/veranstaltungen/format/kongress-tagung/317880/medienkultur-und-oeffentlichkeit-meinungs-und-medienbildung-zwischen-engagement-einfluss-und-protest?pk_campaign=nl2020-11-11&pk_kwd=660ff1
Aktuell erleben wir eine politische Jugend, die die Öffentlichkeit sucht und mehr Mitsprache und eine andere Klimapolitik von Erwachsenen und politisch Verantwortlichen verlangt. Diese Jugendlichen sind in einer vernetzten Medienwelt zu Hause und schöpfen in ihrem Protest eine Vielfalt von Möglichkeiten zur Artikulation und Veröffentlichung sowohl im Netz als auch auf der Straße aus. Hat sich "die" Jugend in den vergangenen Jahren radikal verändert? Oder erhalten wir nur über die mediale Präsenz ein neues Bild einer teilweise politisch sehr aktiven Jugend? Wie steht es um die Beteiligung und das Engagement verschiedener Generationen? Politische Meinungsbildung in mediatisierten Räumen findet dabei nicht unbedingt im respektvollen Umgang und Diskurs statt, sondern ist vielfach geprägt auch von Desinformation, "alternativen" Fakten und "Hate Speech" als gängige Phänomene. Das zunehmend vernetzte Mediensystem hält einerseits für unterschiedliche Zielgruppen Ressourcen der Partizipation bereit, birgt andererseits immer auch das Risiko der Exklusion. Vor diesem Hintergrund thematisiert das Forum Kommunikationskultur 2020, organisiert vom Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e. V., wie die Medienpädagogik Kinder und Jugendliche darin unterstützen kann, digitalen Medienwelten souverän zu begegnen und diese zu gestalten und wie Schule und außerschulische Institutionen im Kontext von Engagement und Teilhabe agieren. Die Online-Konferenz richtet sich vor allem an pädagogische Fach- und Lehrkräfte der schulischen und außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit. Termin: 20. November, 10:00 Uhr bis 21. November 2020, 18:30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.

Newsletter abonnieren & keine News verpassen:

Weitere News


Eingereicht von Charlotte_Clarke | 19.11.20