Newsletter abonnieren

News

Was bringt die Gemeinwohlökonomie? Ein Streitgespräch mit Christian Felber am 24.04.

Eingereicht von Charlotte_Clarke | 22. April 2021
Link: https://taz.de/programm/2021/tazlab2021/de/events/1041.html
Der Österreicher Christian Felber hat das Modell der „Gemeinwohlökonomie“ entwickelt. Das Wohl von Mensch und Umwelt soll zum obersten Ziel des Wirtschaftens werden. Ein demokratisch komponiertes Gemeinwohl-Produkt soll das BIP ersetzen, Unternehmen eine Gemeinwohl-Bilanz erstellen, deren Ergebnis über öffentliche Aufträge, Steuern und Marktzugang entscheidet. Bald sind 1.000 Unternehmen, Kommunen und Schulen zertifiziert. Doch in großem Maßstab hat sich nichts geändert: Deutschland verbraucht weiterhin Rohstoffe und verschmutzt die Umwelt, als gäbe es drei Planeten. Wie viel Gemeinwohlökonomie braucht es, damit wir doch noch die Kurve kriegen? Dieser Frage gehen Christian Felber und Ulrike Herrmann, taz-Wirtschaftskorrespondentin, in einem virtuellen Streitgespräch nach. Termin: 24. April 2021, 11 bis 12 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.

Newsletter abonnieren & keine News verpassen:

Weitere News


Eingereicht von Charlotte_Clarke | 11.05.21
Eingereicht von Charlotte_Clarke | 11.05.21