Newsletter abonnieren

News

Workation-Wettbewerb "Stärkereform" für nachhaltiges Design im ländlichen Raum - noch bis zum 30.11. bewerben!

Eingereicht von Charlotte_Clarke | 12. November 2020
Link: https://stärkereform.de/
Nachwachsende Rohstoffe und der ländliche Raum, sowie kreislaufbasierte Wirtschaftskonzepte rücken in den Fokus der verschiedenen Disziplinen. Im Design, in der Materialkunde und der Betriebswirtschaftslehre stellt sich überall dieselbe Frage: Wie kreieren wir Werte für Mensch und Natur, ohne diese zu belasten? Hier setzt der Wettbewerb an und eröffnet ganz konkret anhand der Region Peenetal/Loitz ein spannendes Experimentierfeld, um in interdisziplinären Teams von Pionieren an lokalen Herausforderungen der Unternehmenslandschaft vor Ort zu arbeiten. Lokale Historie und Infrastruktur, sowie aktuelle Zukunftstrends rücken den Fokus des Wettbewerbs auf die Materialien Stärke und Holz: Vor allem Stärke verspricht derzeit großes Potential, beispielsweise als Ersatz für Plastik. Grund genug, sich im Rahmen dieses Wettbewerbes mit anderen spannenden Menschen in eine Innovations-Auszeit in die Natur zu begeben und anhand einer Beispiel-Region gemeinsam Neues zu erschaffen. Begleitet durch Coaches werden die Teilnehmenden in einem Innovationscamp vor Ort für eine Woche an greifbaren Lösungen arbeiten. Bis zur Preisverleihung können die geschaffenen Prototypen getestet werden. Die Teams bekommen einen pop-up Makers-Space als Arbeitsinfrastruktur vor Ort bereit gestellt und jeder*m Teilnehmenden wird aus der Region ein Pate zur Seite gestellt, um direkt die lokalen Geheimtipps der Region mit ihrer Natur zu entdecken. Teilnehmen können Menschen aus ganz Deutschland, die einen Bezug zu den Themen Design, Materialkunde, Nachhaltigkeit oder nachhaltiges Wirtschaften haben und bereit sind, an den Innovations-Camps im April und im August teilzunehmen, sowie in Eigenverantwortung zwischen den Terminen digital in einem interdisziplinären Team am Thema zu arbeiten. Bevorzugt werden Menschen mit praktischer Vorerfahrung. An- und Abreise erfolgt auf eigene Kosten, alle weiteren Kosten für Unterkunft & Verpflegung werden im Rahmen des Wettbewerbs übernommen. Innovationscamp vor Ort: 18. bis 24. April 2021. Bewerbungsschluss ist der 30. November 2020.

Newsletter abonnieren & keine News verpassen:

Weitere News


Eingereicht von Charlotte_Clarke | 19.11.20