Unternehmensführung im Wohlfahrtsbereich in Non-Profit-Unternehmen

Abschluss
Master of Arts
Inhalt

Der Masterstudiengang "Unternehmensführung im Wohlfahrtsbereich in Non-Profit-Unternehmen" setzt sich mit dem sozialpolitischen und wirtschaftlichen Wandel der Unternehmensführung von Organisationen auseinander. Hintergrund ist die Ökonomisierung als Folge knapper Finanzmittel, steigendem Konkurrenzdruck, die Notwendigkeit wertbezogener Profilbildung und Organisationsentwicklung. Angestrebt wird eine Unternehmensführung als professionelle, ganzheitliche Leitung und Steuerung. Zu den Studieninhalten gehören Kompetenzen und Kenntnisse aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Diakonietheologie, Sozialarbeit und Gesundheitswissenschaft.

Der Studiengang richtet sich an derzeitige oder potenzielle Führungskräfte in Organisationen des Gesundheits- und Sozialbereichs, aus dem Wohlfahrtsbereich und Fach- und Führungskräfte, die sich wissenschaftlich im Themenbereich Sozialmanagement qualifizieren wollen, sowie an Unternehmen und Verbände im Bereich Wohlfahrt, die ihre Mitarbeiter weiterbilden wollen.

Schwerpunkte
  • Unternehmensführung und Organisationsentwicklung
  • Finanzierungswirtschaft und Marketing
  • Controlling und Planung
  • Personalmanagement und Planspiel
  • Qualitätsmanagement
  • Theologische Grundlagen
  • Historische und ökonomische Diakonik
  • Anthropologie, Hermeneutik und Diakoniewissenschaft
  • Sozialpolitische und handlungskonzeptionelle Grundlagen
  • Kommunikative und ethische Kompetenzen der Leitung
  • Juristisches Managementwissen
  • Interdisziplinäre Unternehmensführung und Sozialmanagement
  • Wissenschaftsmethodik
Qualifizierung / Ziel
  • Sozialpolitische und wirtschaftliche Wandlungsprozesse analysieren und innovative Prozesse der Organisationsentwicklung umzusetzen
  • Verständnis für Strukturen und Entwicklung von Non-Profit-Organisationen, insbesondere der kirchlichen Wohlfahrtsunternehmen
  • Leitungsfunktionen in sozialen Organisationen unternehmerisch und selbstverantwortlich auf der Basis fundierter betriebswirtschaftlicher, sozialethischer und diakonie-theologischer Kenntnis auszufüllen
  • Entwicklung von Konzepten des Sozialmanagements und Stärkung der Führungs- und Teamfähigkeit
  • Kenntnisse zur Entwicklung und Implementierung von Qualitätsmanagement-Systemen erwerben
Zulassungs- voraussetzungen
  • Bewerbung jeweils bis zum 1. Juli
  • Allgemeine Hochschulreife oder andere gleichwertige Hoschschulzugangberechtigung 
  • Abschluss im Studiengang Theologie, Diakoniewissenschaften, Medizin, Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Lehramt mit Sozialpädagogik, Sozialarbeit, Heilpädagogik, Ethik, Religionswissenschaften oder Pflegewissenschaften oder in einem Studiengang mit vergleichbaren Inhalten 
  • Einjährige Berufserfahrung, in Einzelfällen kann von dieser Regelung abgesehen werden
Sprachen
Deutsch
Gebühren / Kosten (in EUR)
1950 pro Semester
(Regel-)Dauer
5 Semester
Beginn
Wintersemester
Kontakt

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Grabengasse 1

69117 Heidelberg

Tel.: +49 (0) 6221 54 5454

E-Mail: studium@uni-heidelberg.de

Sekretariat des Diakoniewissenschaftlichen Instituts
Lucia Weber
Karlstraße 16
69117 Heidelberg
Tel.: +49 (0)6221-54-3336
E-Mail: lucia.weber@dwi.uni-heidelberg.de


Newsletter

Du willst keine Jobs, Events & News verpassen? Dann kannst Du dich gerne für den Newsletter anmelden unter