Nachhaltiger Konsum

Impact Startups

Planet A Foods – Schokoladen-Revolution ohne Kakao: »Eine Zukunft ohne Schokolade darf es nicht geben.«

30. September 2022

Die meisten Menschen lieben Schokolade und möchten diese in ihrem Alltag nicht missen. Doch was uns aufgrund seiner Allgegenwärtigkeit als fast schon selbstverständliches Produkt erscheint, ist bei der Herstellung auf vielen Ebenen hochproblematisch: Eine schlechte CO2-Bilanz, Zerstörung der Regenwälder und menschenrechtsverletzende Arbeitsbedingungen für Kakaobauern und -bäuerinnen. Mit ihrem Startup Planet A Foods haben zwei Geschwister eine zukunftssichere Schokolade ohne Kakao entwickelt – und haben weitere große Pläne für eine tiefgreifende Transformation der Lebensmittelindustrie.

Social Entrepreneurship

Wie du mit ForTomorrow ganz einfach deinen CO2-Ausstoß kompensierst: »Wir alle können den Wandel in eine klimafreundliche Wirtschaft beschleunigen.«

7. Juli 2022

Ein Klima-Abo, um den eigenen CO2-Ausstoß zu kompensieren? ForTomorrow macht es möglich. Das Non-Profit-Unternehmen verwendet deine Spende nicht nur dazu, nachhaltig Bäume in Deutschland zu pflanzen, sondern macht sich zudem den Emissionshandel zunutze - indem es Kohlekraftwerken die Emissionsrechte wegkauft. Wir haben mit Ruth und Christopher von ForTomorrow darüber gesprochen, wie das genau funktioniert, und was du sonst noch tun kannst, um das Klima zu schützen.

Impact Startups

Volla Phone – das Smartphone, das deine Daten schützt: »Wir stehen erst am Beginn einer spannenden Geschichte.«

28. Juni 2022

Wer ein Smartphone verwendet, liefert damit gezwungenermaßen einen konstanten Strom extrem persönlicher Daten an die großen Tech-Unternehmen. Verhindern lässt sich das kaum, denn dies ist tief in den Betriebssystemen verankert. Eine Alternative zu iOS und Android, die sich von jedem und jeder leicht bedienen lässt, bietet das Volla Phone. Erfahre im Interview mit Gründer Dr. Jörg Wurzer, wie ein kleines deutsches Startup aus NRW ordentlich frischen Wind in den Smartphone-Markt bringt.

Impact Startups

Faires Bier von Quartiermeister– Mit jedem Schluck soziale Projekte in deiner Region unterstützen: »Wir wollen zeigen, dass Wirtschaft gut sein kann.«

7. Juni 2022

Wie aus einem kleinen Verein ein soziales Unternehmen wurde, welches es mit den großen Bierbrauereien aufnehmen will – und dabei Gutes tut. Die Biermarke Quartiermeister fördert mit ihren Einnahmen konsequent soziale und kulturelle Projekte und schafft somit gesellschaftlichen Mehrwert und mehr Lebensqualität in Nachbarschaften. Erfahre im Interview alles über die einzigartige Erfolgsstory von Quartiermeister. Und – ein Prost auf korrektes Wirtschaften mit gutem Gewissen!

Branchen-Events

Karriere in der Nachhaltigkeitsbranche: Die wichtigsten Jobmessen und Nachhaltigkeits-Events 2022

19. Januar 2022

Alle Jahre wieder finden sich zahlreiche Unternehmen, Startups, Organisationen und andere Akteure der Nachhaltigkeits-Branche bei verschiedenen Messen und Konferenzen zusammen, um ihr Netzwerk zu pflegen, sich zu präsentieren und natürlich auch, um nach neuen Talenten zu suchen. Auch 2022 warten wieder zahlreiche spannende Nachhaltigkeits-Messen, Karriere-Events und Jobmessen (sowohl analog als auch online) auf deinen Besuch! Also, schlag schon einmal deinen Kalender auf und nutze dieses Sprungbrett zum neuen Traumjob mit Sinn!

Impact Startups

GreenTech Startup Enpal auf Erfolgskurs: »Wir träumen davon, dass alle Menschen ihre eigene, saubere Energie erzeugen können.«

18. Januar 2022

Auf unseren Dachflächen ist viel ungenutzter Platz: Etwa für Solaranlagen, die sauberen Ökostrom erzeugen. Doch viele Hausbesitzer*innen werden von den hohen Investitionskosten für die Solarmodule abgeschreckt. Enpal macht den Zugang zu grünem Strom vom eigenen Dach für jede*n möglich: Durch ein »Rundum-sorglos«-Abonnement, welches in der Regel günstiger ist als die bisherigen Stromkosten. Mit diesem innovativen Modell hat das Startup eine in Deutschland fast beispiellose Erfolgsstory hingelegt. Mehr über Erfolgsfaktoren für junge Unternehmen und die Energiewende im Interview mit »Chief Evangelist« Dr. Wolfgang Gründinger.

Impact Startups

Unverpackt 2.0. – Glasbote liefert unverpackte Produkte mit dem E-Lastenrad zu dir nach Hause!

1. November 2021

Unverpackt-Läden sind eine tolle Möglichkeit, um nachhaltig einzukaufen – doch oftmals ist der nächste Unverpackt-Laden nicht nah genug und auch das Mitnehmen der Gläser zum Befüllen kann einen spontanen Einkauf verkomplizieren. Das Düsseldorfer Startup Glasbote macht mit seinem Lieferservice den verpackungsfreien Einkauf für dich ganz einfach – und setzt bewusst auf erschwingliche Produkte. Erfahre hier, wie der Lieferservice konkret funktioniert und welche Herausforderungen die Gründer*innen bei der Realisierung dieses neuen Geschäftsmodells zu meistern hatten.

Impact Startups

Faire Elektronikgeräte mieten statt kaufen – bei Commown: »Es liegt demnach im Interesse aller Verbraucher*innen, aus einem so schädlichen System auszubrechen.«

15. Oktober 2021

Wir alle kennen das Ärgernis: Das Smartphone ist kaputt, eine Reparatur ist jedoch aufgrund der Bauweise kaum möglich oder lohnt sich nicht. Diese sog. geplante Obsoleszenz macht für Hersteller jedoch nur in einem System Sinn, in dem möglichst oft neue Geräte verkauft werden müssen. Beim Geschäftsmodell »Hardware-as-a-Service« jedoch wird auf Langlebigkeit gesetzt, denn hier werden die Geräte gemietet, nicht gekauft – und wenn immer möglich repariert. Genau diese kleine Revolution der Elektronikbranche möchte die Genossenschaft Commown gemeinsam mit nachhaltigen Hard- und Software-Herstellern vorantreiben.

Berufsorientierung

Mehr als Modedesign und Einzelhandel: Spannende Jobperspektiven in der Fair Fashion-Branche, die du bestimmt noch nicht kennst

18. Mai 2021

Du liebst Mode und möchtest dich gleichzeitig für mehr Nachhaltigkeit und Sozialverträglichkeit in dieser Industrie einsetzen? Die Möglichkeiten hierfür gehen weit über die damit typischerweise assoziierten Berufe hinaus. Wir zeigen dir spannende Berufsfelder entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Ganz egal, ob du dich zu den kreativen Design-Köpfen, Technik-Profis, IT-Nerds, Marketing-Genies oder Allround-Talenten zählst - es ist sicher etwas Passendes dabei.

Nachhaltige Initiativen

Sharing-Plattform outdooRent: Outdoor-Abenteuer erleben, ohne teure Ausrüstung kaufen zu müssen

8. Oktober 2020

Für eine Outdoor-Reise oder längere Wandertour sollte man gut ausgerüstet sein. Doch genau diese Ausrüstung ist in der Regel sehr teuer, verbraucht bei der Produktion viele Ressourcen und liegt die meiste Zeit ungenutzt zu Hause herum. Die Lösung: Weniger besitzen, mehr teilen. Auf der Sharing-Plattform outdooRent können Naturliebhaber*innen Ausrüstung (ver-)leihen. Das schont den Geldbeutel und vor allem auch unsere Umwelt. Mehr Abenteuer, weniger Ausrüstung! Wie das genau funktioniert, verrät uns Mitgründerin Ronja Wedegärtner.

Social Entrepreneurship

Verpackungsmüll adé - Wie das Startup VYTAL die Take-Away-Branche revolutionieren möchte: »Nachhaltige Modelle setzen sich nur dann durch, wenn sie bequem sind.«

11. August 2020

Take-Away-Essen ist vor allem eins: schnell und lecker! Leider entsteht durch die ganzen Verpackungen aber eine Unmenge an Müll, der nicht selten die Mülleimer zum überquellen bringt. Damit dies nicht mehr der Fall ist, hat das Kölner Startup VYTAL eine smarte Lösung gefunden: Ein digitales Mehrwegsystem für Take-Aways und Lieferdienste. Wie das funktioniert, erfährst du in unserem Interview mit einem der Mitgründer, Sven Witthöft.

Social Entrepreneurship

»Wir müssen von dem Gedanken wegkommen, dass gebrauchte Geräte Abfall sind.« - Wie sich Europas größtes gemeinnütziges IT-Unternehmen für eine Recycle-Wirtschaft einsetzt

29. Mai 2020

Gebrauchte IT-Geräte mit gutem Gefühl und ohne Risiko kaufen? Die IT-Hardware-Industrie gehört mit ihrer aufwändigen und ressourcenschluckenden Produktion mittlerweile zu den größten Umweltsündern weltweit. Dass dies auch nachhaltiger und sozialer geht, zeigt die AfB gGmbh, die sich als Inklusionsunternehmen und IT-Refurbishing-Dienstleister einer Recycle-Wirtschaft verschrieben hat. Wie genau sich die AfB gGmbH für mehr ökologische Nachhaltigkeit und Diversity einsetzt, erfährst du in unserem Interview.

Social Startups

Mit der App »Too Good To Go« Lebensmittel retten - und ein Restaurant-Gericht für wenige Euro bekommen

24. Mai 2020

Unfassbar, aber traurige Tatsache: Wäre die Lebensmittelverschwendung ein Land, dann wäre es auf Platz 3 der größten Treibhausgasemittenten! Nicht nur in privaten Haushalten, auch bei z.B. Restaurants und Bäckereien landet am Ende des Tages so einiges im Müll. Mit Too Good To Go können Betriebe ihre überproduzierten Portionen doch noch verkaufen - und die Kund*innen freuen sich über vergünstigte Leckereien. Mehr über das preisgekrönte Konzept und die Food Waste Movement im Interview mit der Too Good To Go Deutschland-Chefin Laure Berment.

Social Startups

WEtell geht als Deutschlands erster nachhaltiger Mobilfunkanbieter an den Start: »Da haben wir uns gedacht, dann machen wir das eben selbst!«

18. Mai 2020

Lange Vertragslaufzeiten, undurchsichtiger Tarifdschungel, mieser Kundenservice: Mobilfunkanbieter sind nicht gerade für ihr Engagement in Sachen Nachhaltigkeit bekannt. Nun wollen die jungen Gründer*innen die Branche von WEtell ordentlich umkrempeln und ihr Startup von Grund auf ökologisch verantwortlich, transparent und fair aufbauen - 2-Jahres-Knebelverträge sucht man bei WEtell vergeblich. Was WEtell darüber hinaus noch anders macht als die anderen, erzählt Mitgründerin Alma Spribille im Interview.

Nachhaltigkeit

Die 12 besten Podcasts zum Thema Nachhaltigkeit

30. April 2020

Podcasts haben in den letzten Jahren einen regelrechten Boom erlebt. Kein Wunder, denn die Audioformate eignen sich bestens zum Entspannen, zum Lernen oder produktiven Zeitvertreib. Der größte Vorteil ist vermutlich die einfache Bedienung und das große Angebot, denn Podcasts gibt es mittlerweile für alle erdenklichen Bereiche - so auch zum Thema Nachhaltigkeit. Diese 10 »nachhaltigen« Podcasts solltest du auf jeden Fall gehört haben!

GreenTech

Next Kraftwerke ist Pionier für die digitale Stromversorgung: »Wichtig ist, dass wir nicht auf halbem Weg der Energiewende unser Ziel aus den Augen verlieren.«

17. März 2020

Die Zukunft der nachhaltigen Energiebranche ist digital. Egal ob Biogas, Solar- oder Windkraft - Das Kölner Startup »Next Kraftwerke« kann Stromproduzenten und -verbraucher virtuell vernetzen und somit den Strom viel effizienter zur Verfügung stellen. Über die Vorzüge dieser in Deutschland völlig neuartigen digitalen Lösung spricht Nils Neuneier-Quak, Marketing-Experte bei »Next Kraftwerke«, mit uns im Interview.

Finanzen

In Nachhaltigkeit investieren - mit Öko-Fonds und ethischen Finanzanlagen Vermögen aufbauen

9. Dezember 2019

Ein gut gefülltes Investment-Portfolio, das dich früher in Rente schickt, den ein oder anderen Wunsch erfüllt und dabei noch ökologisch und ethisch vertretbar ist? Klingt zu schön um wahr zu sein? Muss es nicht! Im Folgenden informieren wir dich, wie du auch mit gutem Gewissen ein nachhaltiges Vermögen aufbauen kannst, das sich sehen lassen kann.

Case Study

Nachhaltigkeit für’s Auge: Mit Design eine lebenswerte Zukunft sichtbar machen

19. November 2019

Bilder wecken unsere Aufmerksamkeit, rufen Emotionen hervor und lassen uns komplexe Zusammenhänge leichter überblicken. Auch nachhaltige Marken und Projekte kommunizieren ihre Ideen am besten über ausdrucksstarke Grafiken. Der freie Designer und Illustrator Johannes Fuchs hat uns seine schönsten Arbeiten gezeigt und uns verraten, wie man als Kreative*r den Weg in die Nachhaltigkeitsbranche findet. Begleite uns bei dieser kleinen, spannenden Case Study.

Social Startups

Social Startup »yōyoka« bringt die erste Yogamatte aus recycelten Flaschen auf den Markt: »Die meisten Yogis praktizieren auf Matten, die gar nicht ihrem Mindset entsprechen.«

29. Oktober 2019

Wer Yoga praktiziert, lernt einen bewussten Umgang mit sich selbst und seiner Umwelt. Beim »herabschauenden Hund« fällt der Blick nach unten. Aber huch, wie wurde denn eigentlich meine Yogamatte produziert?! Du ahnst es sicher schon - in aller Regel aus fossilen Rohstoffen unter fragwürdigen Produktionsbedingungen. Dies wollen Hanna und Christin ändern und gründeten »yōyoka«, ein Startup für nachhaltige Yoga-Produkte. Ein Teil ihrer Umsätze fließt in gemeinnützige Projekte.

Nachhaltige Initiativen

Alles Gute auf einer Karte: Interaktive Transparenz-Plattform »Karte von morgen« bewertet nachhaltige Organisationen in deiner Region nach ethischen Kriterien

17. Oktober 2019

Die Nachhaltigkeitsszene wächst, hat aber ein zentrales Problem: Die Akteur*innen sind oftmals zu wenig sichtbar und vernetzt. Auf der »Karte von morgen« kann jede*r nachhaltige Unternehmen, Organisationen und Initiativen eintragen und/oder nach ethischen Faktoren bewerten. Durch die Hilfe der Online-Community werden so besonders engagierte Akteur*innen auch besonders sichtbar. Wie die Karte auch als Basis für Kooperationen in der analogen Welt dienen kann, verrät Helmut Wolman, Mit-Initiator der »Karte von morgen«, im Interview.

Der berühmte (& kostenlose!)
NachhaltigeJobs-Newsletter  

Melde dich für unseren NachhaltigeJobs-Newsletter an und
verpasse keine spannenden Jobs und Neuigkeiten mehr!
1x pro Woche vollgepackt mit aktuellen Infos:
3 Monate lang dieses Popup nicht mehr anzeigen (Cookie notwendig!)