Newsletter abonnieren

Magazin

Themen

Interviewreihe »Blick in die Zukunft«

Zukunft gestalten #3 – Gender & Diversity in Forschung und Produktentwicklung: »In der Beachtung von Vielfalt steckt großes Innovationspotenzial, das aktuell nicht genutzt wird.«

11. Mai 2021

Wie wollen wir 2030 leben und arbeiten? Und vor allem: Lässt sich Zukunft vorhersehen und gesellschaftliche Entwicklung bewusst steuern? Im Rahmen der Kampagne »Strategische Vorausschau« des Bundesministeriums für Bildung und Forschung wagen Zukunftsforscher*innen aus verschiedensten Disziplinen einen Blick ins Ungewisse. In unserer Interviewreihe »Zukunft gestalten« zeigen uns Expert*innen des Zukunftskreises ihre Visionen für die Welt von morgen. Im dritten Teil geht es mit Prof. Martina Schraudner um Perspektivenvielfalt in der Forschung und »Responsible Innovation«.

Interviewreihe »Blick in die Zukunft«

Zukunft gestalten #2 – Zukunft der Arbeit: »Ich würde mir wünschen, dass wir uns recht radikal, schnell und mutig auf Nachhaltigkeit als Leitlinie umstellen.«

7. Mai 2021

Wie wollen wir 2030 leben und arbeiten? Und vor allem: Lässt sich Zukunft vorhersehen und gesellschaftliche Entwicklung bewusst steuern? Im Rahmen der Kampagne »Strategische Vorausschau« des Bundesministeriums für Bildung und Forschung wagen Zukunftsforscher*innen aus verschiedensten Disziplinen einen Blick ins Ungewisse. In unserer Interviewreihe »Zukunft gestalten« zeigen uns Expert*innen des Zukunftskreises ihre Visionen für die Welt von morgen. Im zweiten Teil wagen wir mit Cornelia Daheim einen Blick auf die Wirtschaft und Arbeitsplätze.

Gastartikel

Stress im Job, schlecht gelaunt, erschöpft: Mentale Gesundheit am Arbeitsplatz

29. April 2021

Kaum ein Faktor beeinflusst unsere Produktivität und Kreativität so sehr wie unsere seelische Verfassung. Umso alarmierender ist, dass in unserer schnelllebigen und leistungsorientierten Arbeitswelt psychische Erkrankungen rasant zu nehmen. Doch immer mehr Unternehmen erkennen glücklicherweise, dass Mental Health nicht allein die persönliche Verantwortung der Mitarbeitenden, sondern die Gestaltung einer gesunden Arbeitsatmosphäre eine gemeinsame Verantwortung ist. Was jede*r für die mentale Gesundheit am Arbeitsplatz tun kann, verrät unsere Gastautorin und Purpose Coach Katja Kremling.

Nachhaltige Unternehmen

Was hat Software-Programmierung mit Nachhaltigkeit zu tun? »In meinen Augen ist Software eins der mächtigsten Tools, um einen Unterschied zu machen.«

22. April 2021

Gründer David Forster legt mit seiner Software-Agentur »Nachhaltige Programmierung« einen besonderen Fokus auf die Klimabilanz seiner Projekte und unterstützt Unternehmen dabei, ihre IT-Infrastruktur möglichst ressourcenschonend zu gestalten. Doch wie wird ein Software-Code »nachhaltig« und wo liegen die größten Herausforderungen auf dem Weg zur »Green IT«?

Interviewreihe »Zukunft gestalten«

Zukunft gestalten #1: Gesellschaftliche Resilienz und Konflikte: Ist Systemwandel auf friedlichem Wege möglich?

21. April 2021

Wie wollen wir 2030 leben und arbeiten? Und vor allem: Lässt sich Zukunft vorhersehen und gesellschaftliche Entwicklung bewusst steuern? Im Rahmen der Kampagne »Strategische Vorausschau« des Bundesministeriums für Bildung und Forschung wagen Zukunftsforscher*innen aus verschiedensten Disziplinen einen Blick ins Ungewisse. In unserer Interviewreihe »Zukunft gestalten« zeigen uns Expert*innen des Zukunftskreises ihre Visionen für die Welt von morgen. In diesem Teil gehen wir mit Dr. Karim Fathi der Frage nach, ob Konflikte und Krisen Voraussetzung oder Rückschläge für eine zukunftsfähige Gesellschaft sind.

Nachhaltige Unternehmen

Evolutionsmanagement für Unternehmen – Lernen von den Erfolgsprinzipien der Ökosysteme: »Das Unternehmen als lebendigen Organismus« begreifen

23. März 2021

Unternehmen und Organisationen sind keine starren Gebilde, sondern dynamische Strukturen, die sich an ihre verändernde Außenwelt anpassen müssen. Diese Ähnlichkeit mit lebenden Organismen, die sich in ihr Ökosystem einfügen, macht sich die Unternehmensberatung Evoco zunutze. Konkurrenz, Kooperation, Schwarm und Führung: Nur eine gesunde Balance dieser grundlegenden biologischen Prinzipien befähigt eine Organisation, langfristig sowohl wirtschaftlich erfolgreich als auch ökologisch nachhaltig zu sein. Geschäftsführer Dr. Klaus-Stephan Otto über seine Mission als »Evolutionsmanager«.

Social Startups

Politisches Speed Dating mit der App »Diskutier Mit Mir«: Ein sicherer Raum, um mit politisch Andersdenkenden ins Gespräch zu kommen

19. März 2021

Demokratieförderung durch digitalen Dialog: Die App »Diskutier Mit Mir« matched dich in einem sicheren Diskussionsraum anonym mit Gesprächspartner*innen, die eine andere politische Meinung haben als du. Warum du das unbedingt einmal ausprobieren solltest? Du erweiterst deinen Horizont, lernst bislang unbekannte Lebensperspektiven zu verstehen und übst, deine Argumente sachlich und konstruktiv zu vertreten. Kein Hate Speech, kein Publikum, keine Pöbeleien, sondern ein Austausch auf Augenhöhe ist hier das Ziel. Bereit, deine Filterblase zum Platzen zu bringen?

Nachhaltige Initiativen

Hol das Grundeinkommen in Deine Stadt! – Bundesweiter Modellversuch der Expedition Grundeinkommen

16. März 2021

Es gibt wohl nur wenige Themen, bei dem die Meinungen so stark polarisiert sind wie beim Bedingungslosen Grundeinkommen. Doch sowohl Hoffnungen als auch Befürchtungen basieren weitgehend auf Spekulation und sind in der Realität bislang nur unzureichend überprüft. Da hilft wohl nur: Einfach mal experimentieren! Das Grundeinkommen als Zukunftsidee fürs 21. Jahrhundert nicht auszuprobieren, wäre eine verpasste Chance. Für den bundesweiten Modellversuch der Expedition Grundeinkommen machst Du den Unterschied!

Nachhaltige Initiativen

Ausgebüxt – Die Plattform für Naturerlebnisse und Mikroabenteuer mit Kindern: »Wir bewahren und schützen wir vor allem das, womit wir uns verbunden fühlen.«

11. März 2021

Für Abenteuer braucht es keine Fernreise, sondern nur ein wenig Kreativität und ein Auge für grüne Oasen vor unserer Haustüre. Jana und Patrick Heck teilen auf ihrer Online-Plattform »Ausgebüxt« eine Vielfalt an Inspirationen für Naturerfahrungen und Mikroabenteuer, die sich auf die Entwicklung von Kindern, den Zusammenhalt und das Wohlbefinden in der Familie positiv auswirken. Ein spannendes Interview über das Suchen und Finden von Abenteuern und Naturverbundenheit als Schlüssel für die Bewältigung der Klimakrise.

Green Startups

Das geheime Talent des Rhabarbers: rhabarberleder® von deepmello als umweltschonende Alternative für die Ledergerbung

7. Februar 2021

Dass in allbekannten, heimischen Pflanzenarten wesentlich mehr steckt, als man vermutet, beweist das junge Modelabel deepmello – Denn Rhabarber lässt sich nicht nur für Kompott und Kuchen verwenden, sondern auch für die natürliche Gerbung von Leder! Durch die konsequent regionale Produktion und den Verzicht auf schädliche Chemikalien hat das Jungunternehmen somit eine umweltschonende, aber dennoch effiziente Alternative für die industrielle Lederverarbeitung entwickelt. Mehr über das enorme Potential des rhabarberleders® im Interview mit Gründerin Dr. Anne Bansleben.

Gastartikel

Unternehmensdemokratie. Keine Konsequente Nachhaltigkeit ohne Mitbestimmung.

3. Februar 2021

Die Unterschiedlichkeit, mit der wir uns in der Rolle als Mitarbeitende und Bürger*innen wahrnehmen, ist radikal: Als Teil einer Demokratie halten wir individuelle Freiheit und Mitbestimmung für unerlässlich – am Arbeitsplatz sind wir jedoch meist hochgradig fremdbestimmt, im schlimmsten Falle völlig abgekoppelt von den eigenen Werten und unserer privaten Persönlichkeit. Paul Carduck begleitet mit den »unternehmensdemokraten« Unternehmen dabei, ihre Entscheidungsstrukturen anders – demokratisch – zu gestalten. Erfahre hier, wie unternehmerische Mitbestimmung konkret aussehen kann und welchen Impact Unternehmensdemokratie auf unsere gesamte Gesellschaft hat.

Green Startups

Startup ecolytiq macht den CO2-Abdruck deiner Konsumentscheidungen transparent: »Dein Konto kennt deine Gewohnheiten und damit auch deinen Umwelteinfluss.«

1. Februar 2021

Um den ökologischen Impact unseres Konsums wirklich einschätzen zu können, fehlt es uns in aller Regel an fundierten Daten. Viel zu intransparent sind die Lieferketten und auf den Produkten selbst sucht man als Verbraucher*in vergeblich nach Angaben zum CO2-Fußabdruck. Dabei sind die nötigen Informationen für die Analyse der eigenen CO2-Emissionen bereits vorhanden: Nämlich als Bewegungen auf unserem Konto. Das Startup ecolytiq nutzt mit einer innovative Software für Banken genau diese Datenquelle, die dabei hilft, sowohl bessere Kaufentscheidungen zu treffen als auch nachhaltige Investitionen zu fördern.

Berufsorientierung

10 spannende Ausbildungsberufe im Bereich Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz

26. Januar 2021

Den Schulabschluss hast du in der Tasche, aber die klassischen, allseits bekannten Ausbildungsberufe, die gefühlt fast jede*r ergreift, sprechen dich nicht wirklich an? Du möchtest lieber für den Umwelt- und Klimaschutz arbeiten, kennst deine Optionen aber noch nicht? In unserer Übersicht zeigen wir dir 10 interessante Ausbildungsberufe mit Sinn, bei denen du dich aktiv und voller Herzblut für den Schutz unserer Umwelt einsetzen kannst. Erfahre hier, wie der Arbeitsalltag aussieht, welche Voraussetzungen du dafür brauchst und wie viel Gehalt du am Ende damit verdienst.

Nachhaltige Startups

Mehr Nachhaltigkeit im Online-Handel mit dem Belohnungssystem von keepist: »Wir Konsument*innen sind regelrecht dazu erzogen worden, dass das Zurückschicken von Artikeln kein Problem darstellt«

22. Januar 2021

Online-Shopping ist bequem, schnell und unkompliziert, hat jedoch aufgrund der Mengen an Verpackungsmüll und unnötiger Transporte durch häufige Retouren gar keine gut Umweltbilanz. Damit man aber im Namen des Umweltschutzes nicht gänzlich auf die Vorteile des Online-Versandhandels verzichten muss, hat das Startup keepist ein System entwickelt, das die Nachhaltigkeit von Online-Shops steigern soll. Wie genau das funktioniert und wo die Vorteile für die Nutzer*innen sind, erfährst du im Interview mit dem Mitgründer Gründer Daniel Rösch.

Gastartikel

Volunteering und Freiwilligenarbeit für den Umwelt- und Klimaschutz im In- und Ausland

14. Januar 2021

Sich im Rahmen eines Volunteering-Einsatzes oder eines Ehrenamtes für den Umwelt- und Klimaschutz zu engagieren, trägt nicht nur dazu bei, die Welt ein ein ganz klein wenig zu retten, sondern macht darüber hinaus auch glücklich. Netter Nebeneffekt: Auch bei der Jobsuche kommt dieses Engagement gut an. Finde heraus, welche Optionen es im Inland und Ausland für Freiwilligenarbeit gibt.

Green Startups

Meal Bag: Endlich eine Kunststoffverpackung, die den Namen »Bio« wirklich verdient hat - und sogar essbar ist!

22. Dezember 2020

Eigentlich wollte sich Designerin Amelie Graf in ihrer Abschlussarbeit mit etwas ganz anderem beschäftigen als mit Kunststoffen und entwickelte im heimischen Küchenlabor fast zufällig eine innovative Lebensmittelverpackung, die nicht nur beim Kochen nützlich ist, sondern sich sogar auf dem Gartenkompost komplett zersetzt. Die Idee wurde für den renommierten Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie »Design« nominiert. Wir haben mit Amelie über den Entstehungsprozess des Meal Bag und über die Verbindung von Design und Nachhaltigkeit gesprochen.

Konstruktiver Journalismus

Journalismus mit Haltung, aber ohne Skandale – Das Veto Magazin rückt gesellschaftlich Engagierte in den Fokus: »Wir wollen vor allem über Lösungen sprechen.«

18. Dezember 2020

Die Medienlandschaft ist geprägt von Berichten über Skandale und Katastrophen. Unsichtbar bleiben oft jedoch die zahllosen Menschen innerhalb der Zivilgesellschaft, die sich mit Herzblut für eine bessere Welt einsetzen, ihre Stimme erheben und konkrete Lösungen bereits vormachen. Diesen Engagierten möchte das Veto Magazin eine Bühne geben und das Gute in der Welt sichtbar machen, damit andere Mut und Inspiration finden. Hier sind die Covermodels keine Prominenten, sondern Aktivist*innen. Mehr über die Rolle des konstruktiven Journalismus im Interview mit Mitgründer Tom Waurig.

Green Startups

Geschäft(e) machen mal anders mit den nachhaltigen Komposttoiletten von Kompotoi - »Wer mal ein Kompotoi ausprobiert hat, möchte nie mehr zurück«

7. Dezember 2020

Die allseits bekannten »Dixiklos« sind alles andere als angenehm - und zudem auch wenig nachhaltig. Dass der Toilettengang auch anders aussehen kann, beweist das schweizer Unternehmen Kompotoi mit seinen vielseitig einsetzbaren und aus Holz bestehenden, mobilen Komposttoiletten. Wie genau das System funktioniert und inwiefern unsere großen und kleinen Geschäfte wertvolle Ressourcen sind, verrät uns der Mitgründer Jojo Linder in einem Interview.

Social Startups

Startup polypoly demokratisiert mit einem neuen Geschäftsmodell die digitale Wirtschaft – in Zukunft kannst auch du mit deinen Daten Geld verdienen

30. November 2020

Daten sind das neue Öl – doch davon profitieren vor allem große, fragwürdige Internetkonzerne. Genau an deren Thron rüttelt das Startup polypoly mit einem völlig neuartigen Geschäftsmodell: Internetnutzer*innen können genau kontrollieren, mit wem sie welche Daten teilen möchten und werden außerdem finanziell an dem Gewinn der Datennutzung beteiligt. Wie diese neue digitale Wirtschaft aussehen könnte und warum dieses Konzept auch für Unternehmen klare Vorteile hat, darüber haben wir mit Mitgründerin Sabine Seymour im Interview gesprochen.

Green Startups

Nachhaltige Smartphones zum Selbst-Reparieren: »Wir haben mit SHIFT eine einfache Vision: So viel Gutes tun, wie wir können und auf dem Weg dahin so wenig Schaden wie möglich anrichten.«

27. November 2020

Produkte zu entwickeln, die man selbst gerne hätte und dabei einen positiven Impact auf Umwelt und Gesellschaft zu erzeugen: Frei nach dem Motto »Shift happens« achten die beiden Gründer von SHIFT auf transparente, faire Lieferketten und eine möglichst lange Lebensdauer der modularen Smartphones und Notebooks, die wirklich jede*r ganz einfach selbst reparieren kann. Für das Design der Geräte wurde das Startup schon mehrfach ausgezeichnet. Warum der Traum vom eigenen Social Business fast platze und welche glückliche Fügung dann doch noch zum Erfolg führte, berichtet Mitgründer Samuel im Interview.