Newsletter abonnieren

Umwelt

Nachhaltige Unternehmen

Dienstfahrrad-Leasing mit Company Bike: Wie Arbeitgeber eine nachhaltige und gesundheitsfördernde Mobilität unterstützen können

9. September 2020

Der dicke Dienstwagen zur Beförderung: Schon längst nicht mehr zeitgemäß. Da gibt es für Arbeitgeber weitaus klimafreundlichere Anreize, um ihren Mitarbeitenden attraktive Benefits zu bieten. Company Bike bietet dafür eine Komplettlösung für Dienstrad-Leasing an: Die Mitarbeitenden suchen sich ihr Traumfahrrad aus und die Versteuerung des geldwerten Vorteils erfolgt genauso wie bei einem Firmenwagen. Klare Vorteile für alle Beteiligten: Höhere Zufriedenheit, weniger Krankheitstage und nachhaltige Mobilitätslösungen, die für die ganze Belegschaft zugänglich sind. Mehr dazu im Interview mit Geschäftsführer Markus Maus.

Nachhaltige Unternehmen

Employer Branding und Nachhaltigkeit: Nur wer sich zukunftsfähig ausrichtet, gewinnt die besten Talente

21. August 2020

Nachhaltigkeit in der Politik und Wirtschaft wird für viele immer wichtiger. Vor allem junge Menschen fordern mehr Klimaschutz und wünschen sich einen Arbeitgeber, der ihre Werte teilt. Dabei sind Rentabilität und eine ökologisch-soziale Ausrichtung längst keine Gegensätze mehr, denn die besten Talente können Unternehmen nur für sich gewinnen (und halten), wenn sie mehr bieten als den fast schon obligatorischen Obstkorb im Pausenraum - und dies auch erfolgreich nach außen kommunizieren. Wir zeigen mögliche Strategien für ein zukunftsfähiges Employer Branding.

Berufsorientierung

BOOM-Feriencamps für eine nachhaltige Berufsorientierung: »Wir wollen zeigen, dass es nicht nur den einen richtigen Weg gibt, um an sein persönliches berufliches Ziel zu kommen.«

18. August 2020

Berufsorientierung und Nachhaltigkeit mal anders: Dafür stehen die BOOM-Feriencamps. Sechs Tage lang können hier junge Menschen verschiedenste nachhaltige Berufe ganz praktisch ausprobieren und entdecken, wo ihre Stärken liegen: Eine Solardusche oder einen Lehmofen bauen, Möbel upcyceln, Naturkosmetik herstellen und am Abend schön am Lagerfeuer chillen - hier gibt es einiges zu erleben! Ganz nebenbei erlernen sie hier »grüne« Schlüsselkompetenzen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im Beruf.

Nachhaltigkeit im Alltag

Mit der 35-Tage Challenge in ein nachhaltigeres Leben: »Wir wollen zeigen, dass das Leben trotz Klimaschutz attraktiv gestaltet werden kann.«

14. August 2020

Umweltschutz und eine nachhaltige Lebensweise können so einfach sein: Wasser aus dem Wasserhahn trinken oder weniger tierische Produkte kaufen sind nur einige der Maßnahmen, die jede*r von uns schon heute umsetzen kann, aber einen großen Effekt auf die Umwelt haben. Wer dann noch einen Schritt weiter gehen möchte, ist bei der »35-Tage-Challenge« genau richtig aufgehoben. In diesem Buch haben euch die Autoren Wege aufgezählt, wie man in 5 Wochen einen nachhaltigeren Lebensstil entwickelt. Mehr dazu erfährst du in unserem Interview mit den beiden Autoren.

Social Entrepreneurship

Verpackungsmüll adé - Wie das Startup VYTAL die Take-Away-Branche revolutionieren möchte: »Nachhaltige Modelle setzen sich nur dann durch, wenn sie bequem sind.«

11. August 2020

Take-Away-Essen ist vor allem eins: schnell und lecker! Leider entsteht durch die ganzen Verpackungen aber eine Unmenge an Müll, der nicht selten die Mülleimer zum überquellen bringt. Damit dies nicht mehr der Fall ist, hat das Kölner Startup VYTAL eine smarte Lösung gefunden: Ein digitales Mehrwegsystem für Take-Aways und Lieferdienste. Wie das funktioniert, erfährst du in unserem Interview mit einem der Mitgründer, Sven Witthöft.

Persönlichkeitsentwicklung

Intensive Naturerfahrungen als Werkzeug für gesellschaftlichen Wandel: »In der Einfachheit des Draußen-Seins sind trockene Socken vielleicht schon genug, um das Leben zu feiern.«

23. Juli 2020

Eine Woche draußen in der Wildnis. Ohne Smartphone, nur mit dem Nötigsten im Rucksack. Die Erfahrung des Draußen-Seins war Jahrtausende lang für unsere Vorfahren ein zentraler Bestandteil der menschlichen Existenz. Unsere Natur-Entfremdung gilt als eine zentrale psychologische Ursache für unseren zerstörerischen Umgang ihr - sowie auch für viele physische und psychische Probleme. Das Institut für Naturorientierung und Lebensstil lädt dich mit den Wildnisreisen »Friluftslivs« ein zum Draußen-Sein, zur Entschleunigung und Selbsterfahrung. Wagst du dieses Abenteuer?

Job Portrait

Berufsbild Umweltpsychologie: »Wir dürfen nicht aufhören, Fragen zu beantworten und neue zu stellen, um dem Klimadiskurs eine fundierte Grundlage zu geben«

16. Juni 2020

Vielen Menschen sind der Klimawandel und die draus resultierenden Implikationen durchaus bewusst, dennoch handelt nur ein Bruchteil der Bevölkerung bewusst nachhaltiger und umweltfreundlicher. Woher dieser Widerspruch kommt, ist einer der vielen Forschungsschwerpunkte von Umweltpsycholog*innen. Wie genau die Arbeit in diesem Forschungsfeld aussieht, für was sie eingesetzt werden kann und wie man am besten in dieses Berufsfeld einsteigt, erzählt Doktorandin Jana Kesenheimer von der Universität Innsbruck in Österreich.

Social Entrepreneurship

»Wir müssen von dem Gedanken wegkommen, dass gebrauchte Geräte Abfall sind.« - Wie sich Europas größtes gemeinnütziges IT-Unternehmen für eine Recycle-Wirtschaft einsetzt

29. Mai 2020

Gebrauchte IT-Geräte mit gutem Gefühl und ohne Risiko kaufen? Die IT-Hardware-Industrie gehört mit ihrer aufwändigen und ressourcenschluckenden Produktion mittlerweile zu den größten Umweltsündern weltweit. Dass dies auch nachhaltiger und sozialer geht, zeigt die AfB gGmbh, die sich als Inklusionsunternehmen und IT-Refurbishing-Dienstleister einer Recycle-Wirtschaft verschrieben hat. Wie genau sich die AfB gGmbH für mehr ökologische Nachhaltigkeit und Diversity einsetzt, erfährst du in unserem Interview.

Social Startups

Mit der App »Too Good To Go« Lebensmittel retten - und ein Restaurant-Gericht für wenige Euro bekommen

24. Mai 2020

Unfassbar, aber traurige Tatsache: Wäre die Lebensmittelverschwendung ein Land, dann wäre es auf Platz 3 der größten Treibhausgasemittenten! Nicht nur in privaten Haushalten, auch bei z.B. Restaurants und Bäckereien landet am Ende des Tages so einiges im Müll. Mit Too Good To Go können Betriebe ihre überproduzierten Portionen doch noch verkaufen - und die Kund*innen freuen sich über vergünstigte Leckereien. Mehr über das preisgekrönte Konzept und die Food Waste Movement im Interview mit der Too Good To Go Deutschland-Chefin Laure Berment.

Klima-Startups

Was bedeuten die Klimaziele der DAX-Konzerne wirklich? Wie ein Startup mit einer simplen Zahl Transparenz schafft: »Das Klima interessiert sich ja nicht für Ziele.«

6. Mai 2020

Klimaziele - die hat mittlerweile so gut wie jedes größere Unternehmen. Die lesen sich meist ziemlich ambitioniert. Ein Klassiker: »Klimaneutralität bis zum Jahr soundso.« Doch trägt dies wirklich zum Erreichen des <2°-Celsius-Ziels der UN bei oder ist es doch eher - im wahrsten Sinne des Wortes - heiße Luft? Das Startup »right.« hat ein Modell entwickelt, das den Beitrag von Unternehmen zum Klimaschutz in einer leicht verständlichen Zahl ausdrückt und vergleichbar macht: Das XDC-Modell. Mehr darüber, wie sich Klimawissenschaft und wirtschaftliche Realität zusammenbringen lassen, verrät uns Mitgründer Dr. Sebastian Müller.

Interview

»Wir sollten nicht den Ast absägen, auf dem wir sitzen« - Wie wir die Spanne zwischen Wissen und (nicht) Handeln minimieren können

4. Mai 2020

»Nachhaltigkeit« ist ein in der Gesellschaft intensiv diskutierter Begriff und auch als politisches Ziel mittlerweile fest verankert. Dass wir eine nachhaltigere Welt gestalten müssen, um als menschliche Spezies auch langfristig zu überleben, ist den meisten Menschen bewusst. Aber warum fällt es uns so schwer, diese Ziele auch tatsächlich zu realisieren? Und was nützt uns die Utopie einer besseren Welt, wenn wir keine Ahnung haben, wie wir dort hinkommen? In seinem neuen Buch »Ist Nachhaltigkeit utopisch?« diskutiert Autor Prof. Dr. Christian Berg mögliche Wege für einen realen Wandel.

Nachhaltigkeit

Die 10 besten Podcasts zum Thema Nachhaltigkeit

30. April 2020

Podcasts haben in den letzten Jahren einen regelrechten Boom erlebt. Kein Wunder, denn die Audioformate eignen sich bestens zum Entspannen, zum Lernen oder produktiven Zeitvertreib. Der größte Vorteil ist vermutlich die einfache Bedienung und das große Angebot, denn Podcasts gibt es mittlerweile für alle erdenklichen Bereiche - so auch zum Thema Nachhaltigkeit. Diese 10 »nachhaltigen« Podcasts solltest du auf jeden Fall gehört haben!

Social Startups

Die Coffee-to-go-Revolution: Startup RECUP führt ein deutschlandweites Pfandsystem für Kaffeebecher ein

28. April 2020

Manche Ideen sind so naheliegend, dass man sich fragt, warum sie nicht schon viel früher jemand umgesetzt hat. Was in Deutschland für andere Getränke schon seit Jahrzehnten völlig normal ist, gilt aber leider nicht für Kaffeebecher: Das Pfandsystem. Jeden Tag landen tagtäglich hunderttausende Einwegbecher für Coffee-to-go im Müll und erzeugen eine riesige Plastikflut. Das kürzlich für den »ZEIT WISSEN-Preis Mut zur Nachhaltigkeit« nominierte Startup RECUP ruft mit seinen Pfandbechern zur #coffeetogorevolution auf. Mehr zur Erfolgsgeschichte von RECUP erzählt uns Marketing-Expertin Stefanie Ullrich.

GreenTech

Next Kraftwerke ist Pionier für die digitale Stromversorgung: »Wichtig ist, dass wir nicht auf halbem Weg der Energiewende unser Ziel aus den Augen verlieren.«

17. März 2020

Die Zukunft der nachhaltigen Energiebranche ist digital. Egal ob Biogas, Solar- oder Windkraft - Das Kölner Startup »Next Kraftwerke« kann Stromproduzenten und -verbraucher virtuell vernetzen und somit den Strom viel effizienter zur Verfügung stellen. Über die Vorzüge dieser in Deutschland völlig neuartigen digitalen Lösung spricht Nils Neuneier-Quak, Marketing-Experte bei »Next Kraftwerke«, mit uns im Interview.

Interview

»Going Green« - Perfekt unperfekt in ein nachhaltigeres Leben mit Janine Steeger

12. Februar 2020

Ein nachhaltiger Lebensstil kann auf den ersten Blick anstrengend erscheinen - bei vielen Dingen muss man am Anfang zwar einige Gewohnheiten ändern, was sich im Nachhinein aber oft als Gewinn an Lebensqualität herausstellen kann. Dies hat die Journalistin Janine Steeger am eigenen Leibe erfahren und ihre Erkenntnisse und Erfahrungen in einem Buch niedergeschrieben. Im Interview erfährst du, was sie dazu bewegt hat, was sie motiviert und welche Lösungen sie vorschlägt.

Interview

In Teilzeit die Welt retten (?) - Wie weniger Arbeiten unseren Planeten retten könnte

7. Februar 2020

Wir leben in einer schnelllebigen Zeit, voller Konsum, oberflächlicher Beziehungen und Stress - und der Klimawandel lässt obendrein auch noch grüßen. Dass das so nicht weitergehen kann, erkennen mittlerweile immer mehr Menschen. Einige Ansätze, wie wir diese Entwicklung wieder ein wenig umdrehen könnten, stellt Michael Wenzel in seinem Buch »Teilzeitwelt« vor. In unserem Interview haben wir mit ihm darüber geredet, wie eine zukunftsfähige (Arbeits-)Welt aussehen könnte.

Berufsorientierung

Karriere machen in der Nachhaltigkeitsbranche: Die wichtigsten Berufsmessen 2020

6. Januar 2020

In ein paar Monaten ist es wieder soweit: tausende Schüler*innen und Studierende fiebern ihren Abschlüssen entgegen und freuen sich über den geschafften Meilenstein. Neben der ganzen Lernerei, den Vorbereitungen und den schulischen/universitären Verpflichtungen sollte aber auch die Karriereplanung nicht zu kurz kommen. Neben dem Internet bieten hier Karriere- und Berufsmessen eine ausgezeichnete Plattform sich über verschiedene Alternativen zu informieren und erste Kontakte zu Arbeitgebern zu knüpfen. Welche Messen es mit dem Fokus auf nachhaltige Branchen gibt, wie du einen Dresscode-Fauxpas vermeidest und vieles mehr erfährst du in diesem Artikel.

Stipendium

Welt zu gestalten – Vom 20. November bis 10. Januar beim ASA-Programm bewerben und internationale Projekte mitgestalten!

19. Dezember 2019

Besser verstehen lernen, wie die Welt zusammenhängt, Interesse am internationalen Austausch und Lust auf gemeinsames Engagement? Das ASA-Programm ist das Qualifizierungsangebot für junge Menschen, die sich für eine gerechtere Welt stark machen. Als Werkstatt Globalen Lernens fördert es internationale Lerngemeinschaften und Engagement im Sinne der Agenda 2030 der Vereinten Nationen.

Finanzen

In Nachhaltigkeit investieren - mit Öko-Fonds und ethischen Finanzanlagen Vermögen aufbauen

9. Dezember 2019

Ein gut gefülltes Investment-Portfolio, das dich früher in Rente schickt, den ein oder anderen Wunsch erfüllt und dabei noch ökologisch und ethisch vertretbar ist? Klingt zu schön um wahr zu sein? Muss es nicht! Im Folgenden informieren wir dich, wie du auch mit gutem Gewissen ein nachhaltiges Vermögen aufbauen kannst, das sich sehen lassen kann.

Nachhaltige Unternehmen

Umweltfreundliche Weihnachtskarten von Eco-Cards: »Im nachhaltigen Bereich muss man oft neue Wege gehen«

24. September 2019

Oh Tannenbaum, wie grün sind deine…. Weihnachtskarten! Im Online-Shop »Eco-Weihnachstkarten.de« werden alle Motive von Hand designt und die Karten so ressourcenschonend wie möglich produziert. Für Unternehmen eine charmante Art, ihr nachhaltiges Engagement zu kommunizieren. Eco-Cards-Geschäftsführer Alexander Fröde ist sich sicher: »Echte« Weihnachtspost aus Papier kommt bei den Empfänger*innen - gerade in digitalen Zeiten - noch immer am besten an.