Newsletter abonnieren
Weiterbildung

Online-Kurse Nachhaltigkeit: Die besten E-Learning-Angebote zum Thema Nachhaltigkeit (für die du nicht einmal vom Sofa aufstehen musst)

von Charlotte Clarke, 24. März 2020 10:41
Du möchtest dich beruflich weiterqualifizieren, suchst einen Quereinstieg oder willst neben dem Studium einfach deinen Horizont erweitern? Weiterbildungen und Seminare sind oftmals kostspielig und verpflichten zu regelmäßigen Terminen. Auf E-Learning-Plattformen kannst du ganz bequem von zu Hause aus und in eigenem Tempo genau die Inhalte lernen, die dich am meisten interessieren. Wir zeigen dir die besten Online-Kurse mit Nachhaltigkeitsbezug.

Nachhaltigkeit und »Lebenslanges Lernen«: Zwei gesellschaftliche Entwicklungen, die künftig mit Sicherheit immer mehr an Bedeutung gewinnen werden. Auf der einen Seite wird der Bedarf an qualifizierten Fachkräften, die sozial-ökologische Aspekte (z.B. Ressourceneffizienz, faire Lieferketten, ökologisches Produktdesign, aber auch Diversity, Change Management und Governance) kompetent in ihr Unternehmen hineintragen, immer größer. Andererseits steigt in einer stark dynamischen Arbeitswelt auch die Wahrscheinlichkeit, dass es notwendig wird, sich im Laufe des Berufsleben immer wieder neues Wissen und neue Skills anzueignen. Das stellt die*den Einzelne*n vor enorme Anforderungen, kann aber auch eine Chance sein, sich selbst auch immer wieder ein wenig neu zu erfinden und verschiedenste Stärken im Beruf ausleben zu können. Nicht zuletzt eröffnen Weiterbildungen auch oftmals bereits in der aktuellen Position die Möglichkeit, in interessantere Tätigkeitsfelder zu wechseln, eine Beförderung auszuhandeln oder aber einen Quereinstieg in eine ganz neue Branche zu meistern.

Auch für Studierende können außer-universitäre Zertifikate von großem Vorteil sein, wenn sie z.B. zusätzliche Credit-Points erwerben möchten oder der Nachhaltigkeitsbezug bei den klassischen Hochschul-Vorlesungen einfach zu kurz kommt. Auch bei der Praktikumssuche oder dem späteren Jobeinstieg hebt sich der Lebenslauf mit zusätzlichen Qualifikationen von der Masse ab.

E-Learning-Plattformen sind eine gute Möglichkeit, sich äußerst kostengünstig und einfach weiterzubilden. Ein Format, das sich in den letzten Jahren gut etabliert hat, sind die sog. MOOCs (Massive Open Online Courses). Diese Online-Kurse werden oftmals von Universitäten angeboten, sind jedoch für jede*n frei zugänglich. Strukturiert sind sie in der Regel ähnlich wie Vorlesungen oder Seminare an Hochschulen. Der große Vorteil ist allerdings, dass die Lern-Videos meist jederzeit abgerufen werden können und man somit selbst entscheiden kann, in welchem Tempo man den Kurs absolvieren kann und möchte. MOOCs gehen zudem über herkömmliche Online-Trainings hinaus und stellen zusätzliche Lernmaterialien und Hausaufgaben bereit, mit denen man sein Wissen vertiefen kann. Wichtiger Bestandteil eines MOOCs ist außerdem die Vernetzung der Teilnehmenden untereinander durch interne Diskussionsforen oder Social Media Kanäle. 

Haben wir deinen Wissensdurst geweckt? Dann wirst du auf diesen Plattformen garantiert fündig:

Virtuelle Akademie Nachhaltigkeit

Dieses Bildungsportal ist ein Projekt der Hochschule Bremen und wird von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) gefördert. Hier dreht sich alles rund Sustainable Business, Ökologie und gesellschaftswissenschaftliche Themen mit Nachhaltigkeitsbezug. Die Kursinhalte orientieren sich dabei stets an den Sustainable Development Goals (SDSs) der Vereinten Nationen - unter jeder einzelnen Kursbeschreibung wird angezeigt, zu welchen SDS der entsprechende Kurs einen Bezug herstellt.

Die Plattform richtet sich sowohl an Studierende, die ihren Horizont erweitern möchten als auch an Berufstätige. Vorkenntnisse sind in aller Regel nicht erforderlich. Das gesamte Angebot ist kostenlos.

Die Kurse umfassen frei zugängliche, meist deutschsprachige Video-Vorlesungen, die in mehrere Einheiten unterteilt sind. Diese können nach selbstbestimmten Tempo bearbeitet werden. Außerdem können auf Wunsch auch Prüfungen abgelegt werden - für die Vorbereitung stehen zusätzliche Lehrmaterialien zum Download bereit. Studierende können in aller Regel die bestandenen Prüfungen an ihrer Hochschule anrechnen lassen bzw. Credit Points erwerben. Teilnehmende, die nicht an einer Hochschule immatrikuliert sind, erhalten bei erfolgreicher Prüfung ein Zertifikat, welches z.B. der Bewerbung beigelegt werden kann.


mooin

Auf mooin („Massive Open Online International Network“) bieten die Fachhochschule Lübeck und deren Tochterfirma oncampus eine große Auswahl an MOOCs an, darunter auch einige zu nachhaltigkeitsrelevanten Themen. Der Umfang der Angebote reicht von kostenlosen, mehrwöchigen Vorlesungsreihen über (kostenpflichtige) mehrmonatige Weiterbildungen bis hin zu kompletten Fernstudiengängen, die mit einem Bachelor- bzw. Mastergrad abgeschlossen werden. Ob die Vorlesungen nach eigenem Tempo bearbeitet werden können oder es feste Kurszeiträume gibt, hängt vom gewählten Angebot ab. Die meisten Kurse sind in deutscher Sprache.

Ein spannendes Angebot dieser Plattform ist der KlimaMOOC (#klimauni), welcher in Zusammenarbeit mit dem WWF und dem Deutschen Klima-Konsortium (DKK) entwickelt wurde. Im Rahmen dieses 6-wöchigen Kurses wird die internationale Diskussion innerhalb der Klimaforschung verständlich aufbereitet. Ziel ist es, dass jede*r sachlich fundiert über dieses so hoch komplexe wie auch oftmals sehr emotional aufgeladene Thema diskutieren und informierte Entscheidungen treffen kann. Das Angebot richtet sich sowohl an Studierende, Lehrkräfte, Energiemanager*innen als auch an alle Interessierten. Vorkenntnisse sind nicht notwendig.


SDG Academy

Die SDG Academy ist eine Initiative des UN Sustainable Development Solutions Network. Die kostenlosen MOOCs werden in Zusammenarbeit mit renommierten Forschungseinrichtungen (z.B. Harvard University, Oxford University, Stockholm Resilience Centre) und Expert*innen aus Wirtschaft, Politik und NGOs erarbeitet, die sich zu einer Art globalen, virtuellen Fakultät zusammengeschlossen haben.

Alle Kurse sind kostenlos und finden in englischer Sprache statt. Die Kursthemen sind stark interdisziplinär ausgerichtet und decken das gesamt Nachhaltigkeitsspektrum ab (Filterung der Inhalte nach z.B. SDGs möglich) und finden im Form von Video-Vorlesungen statt, die durch weitere Materialien zur selbstständigen Lektüre, Quizzes und eine Diskussionsplattform ergänzt wird, in der man sich mit den Lehrenden und anderen Teilnehmenden austauschen kann. Einige Kurse sind laufend verfügbar und können in eigenem Tempo absolviert werden, für andere gibt es feste Kurszeiträume. Bei Bedarf kann für die Teilnahme auch ein Zertifikat erworben werden (dies ist allerdings kostenpflichtig).


Entrepreneurship in Nonprofits

Dieser MOOC wurde von der Universität Basel entwickelt und richtet sich an alle, die sich für die Gründung eines Social Business innerhalb des gemeinnützigen Sektors interessieren. Inhaltlich lernen die Teilnehmenden u.a., wie Social Entrepreneurship als neues Finanzierungsmodell für Non-Profits nutzen lässt und sich wie damit soziale Innovationen gestalten lassen sowie Methoden des Impact Measurements.

Zwar gibt es für den 5-wöchigen Kurs ein festes Startdatum, ein Einstieg ist jedoch auch nach Beginn noch möglich. Zudem wird das Angebot regelmäßig wiederholt. Die Teilnahme an sich ist kostenlos, ein Zertifikat kann gegen Gebühr erworben werden. Die Kurssprache ist Englisch.


FutureLearn

Auf der Plattform FutureLearn gibt es neben dem Kurs “Entrepreneurship in Nonprofits” (siehe oben) auch zahlreiche weitere Angebote mit Bezug zur Nachhaltigkeit, z.B. 

Alle Kurse sind in englischer Sprache und die Teilnahme kostenlos (beim Erwerb eines Zertifikats wird jedoch eine Gebühr fällig). Am besten einfach mal selbst stöbern!


iversity

iversity startete 2012 als erster europäischer Anbieter von MOOCs und kooperiert inzwischen mit zahlreichen renommierten Universitäten, Unternehmen und NGOs aus aller Welt. Lehrende und Studierende können sich in Diskussionsforen miteinander austauschen und Lernerfolge können mittels kleinen Zwischentests und Aufgaben angewandt werden. Die meisten Kurse auf iversity enden mit einer Klausur oder einem Abschlussprojekt. Studierende können bei einigen Kursen über das Bestehen einer Prüfung Credit Points erwerben, die an ihrer Hochschule anerkannt werden.

Die Auswahl an kostenlosen mehrwöchige MOOCs ist relativ gut, für viele (Professional-)Kurse muss allerdings bezahlt werden. Kurssprachen sind meistens Deutsch oder Englisch. Wer keine Lust auf einen mehrwöchigen Kurs hat, kann sich auch mit Hilfe der sog. »Espressos« - kurze Einzelkurse - einen Überblick über ein Thema verschaffen.

Das Kursangebot wechselt regelmäßig - es lohnt sich also, ab und an mal vorbei zu schauen. Zum Thema Nachhaltigkeit finden sich z.B. folgende Kurse:


Coursera

Bei Coursera handelt es sich um eine äußerst umfangreiche, allgemeine Weiterbildungsplattform, auf der jedoch auch zahlreiche Kurse zu verschiedenen Nachhaltigkeitsthemen zu finden sind. Zu den Lehrenden gehören sowohl hochrangige Universitäten als auch Unternehmen. Auch zum Thema “Social Entrepreneurship” gibt es eine große Auswahl an MOOCs. Es gibt Kurse auf verschiedenen Sprachen, die meisten sind jedoch auf Englisch. Die Teilnahme ist in der Regel kostenlos und kann nach eigenem Tempo erfolgen, ein Zertifikat ist kostenpflichtig.


edX

Eine weiteres allgemeines E-Learning-Portal, auf dem es auch für Nachhaltigkeitsthemen mal zu stöbern lohnt. Bei edX können neben einzelnen (kostenfreien) Kursen und (kostenpflichtigen) Professional-Kursen auch sog. »MicroBachelors« bzw. »MicroMasters« erworben werden - diese umfassen ein mehrmonatiges Fernstudium inkl. Betreuung durch die Dozent*innen, welches komplett online durchgeführt werden kann. 


Wir wünschen dir viel Spaß beim Horizont erweitern!


Dir gefällt dieser Artikel?

Dann hier Newsletter abonnieren und keine Artikel mehr verpassen:


Magazin


Einige Jobs, die dich interessieren könnten

Premium
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
Regierung von Oberbayern | Freilassing
Premium
Business Development Manager (m/w/d) Sustainable Coffee
Tchibo GmbH | Hamburg
Premium
Projektmanager (m/w/d) für Berufsbildung im Team für Finanzsektor- und Wirtschaftsentwicklung Südosteuropa & Türkei
KfW Bankengruppe | Frankfurt am Main
Premium
Referent der Geschäftsführung (m/w/d) zur Verstärkung unserer Mitgliederunterstützung und Interessenvertretung
Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (ACHSE) e.V. | Berlin
27. März 2020
Projektmanager*in digitale Kampagnenwerkzeuge bei Campact am Remote-Arbeitsplatz
Campact e.V. | Remote-Arbeitsplatz
27. März 2020
Referentin bzw. Referent (w/m/d) für die SchöpfungsWochen
Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland | Rostock
27. März 2020
Referentin bzw. Referent (w/m/d) für die SchöpfungsWochen
Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland | Hamburg
27. März 2020
Redakteur*innen für Social Media bei Campact am Remote-Arbeitsplatz
Campact e.V. | Remote-Arbeitsplatz
24. März 2020
Projektleiter*in bei Education Y
EDUCATION Y | Ludwigshafen
24. März 2020
Controller (m-w-d)
Alanus Hochschule gGmbH | Alfter
Teilzeit möglich
24. März 2020
Betroffenenberatung Hate Speech (m/w/d)
HateAid gGmbH | Berlin
24. März 2020
Referent*in für die Bildungs-und Öffentlichkeitsarbeit
erlassjahr.de - Entwicklung braucht Entschuldung e.V. | Düsseldorf
Teilzeit möglich
20. März 2020
Leiter (m/w/d) des Projekts "Klimapolitisches Schlüsselprojekt Vietnam"
Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GIZ GmbH | Hanoi
18. März 2020
Activism–Koordinator_in (m/w/x)
Amnesty International | München
18. März 2020
Buchhalter (m/w/d)
Ackerdemia e.V. | Berlin / Potsdam