Weiterbildungen Nachhaltigkeit: Qualifizierungsangebote für den (Quer-)Einstieg in einen »Impact Job«

Dir fehlt in deinem derzeitigen Beruf das Gefühl, etwas Sinnvolles für die Gesellschaft oder für die Umwelt zu tun und du sehnst dich nach einer Tätigkeit mit echtem Impact? Du lernst außerdem gern Neues und hast Spaß daran, dich weiter zu entwickeln? Dann haben wir gute Nachrichten für dich: Es gibt eine Fülle an unterschiedlichsten Weiterbildungsmöglichkeiten, die dich deinem Ziel, die Welt ein bisschen besser zu machen, näher bringen können. Einige dieser Optionen stellen wir dir in diesem Artikel vor. Viel Spaß beim Lesen und beim Weltverbessern!

Photo by Avel Chuklanov on Unsplash
von Team, 12. Juli 2022 um 07:15

Immer mehr junge Menschen sehnen sich nach einer sinnerfüllenden beruflichen Tätigkeit. Wenn auch du dazu gehörst, kann eine Weiterbildung im Bereich Nachhaltigkeit und/oder Soziales dir helfen, diesen Traum zu verwirklichen. Das besonders Gute daran: Es ist wirklich für jede:n etwas dabei, ganz egal, ob du Berufsanfänger:in, Quereinsteiger:in oder Fachkraft mit bereits langjähriger Berufserfahrung bist.

Die Bereitschaft zum lebenslangen Lernen gilt in der heutigen Zeit, in der die ständige Veränderung die einzige Konstante ist, als eine der wichtigsten Eigenschaften im Berufsleben. Wer bezüglich seines Berufes unaufhörlich seinen Wissenshorizont erweitert und sich neue Fähigkeiten aneignet, vergrößert seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Das Konzept des lebenslangen Lernens ist dabei längst keine Nice-to-have-Option mehr, sondern gehört bereits fest zum Arbeitsleben dazu. Wer sich nicht fortwährend weiterbildet, muss damit rechnen, abgehängt zu werden. Wenn nun die kontinuierliche berufliche Weiterentwicklung so wichtig ist, warum sollten wir sie dann nicht so sinnhaft und nachhaltig wie möglich gestalten?

Wie ist das mit den Kosten?

Bevor du dich auf eine Weiterbildung festlegst, empfehlen wir dir, im Vorfeld zu prüfen, ob sie sich mit dem Bildungsgutschein finanzieren lässt. Dieser kann vom Jobcenter oder der Agentur für Arbeit an Personen ausgegeben werden, die ALG I oder Hartz IV beziehen, arbeitslos oder auch in Kurzarbeit sind. Auch Beschäftigte, die mit einer Kündigung durch den Arbeitgeber oder einem Vertragsablauf rechnen, können vom Bildungsgutschein profitieren. Der Bildungsgutschein kann dazu genutzt werden, fehlende Berufsabschlüsse nachzuholen oder sich in seiner speziellen Branche beruflich weiter zu qualifizieren. Die genauen Leistungen werden hierbei individuell berechnet und können Kosten für die Weiterbildung per se, die Anfahrt, die Unterkunft oder auch die Kinderbetreuung mit einschließen. Wichtig: Beim Bildungsgutschein handelt es sich nicht um einen Rechtsanspruch. Das heißt, es liegt im Ermessen der/des zuständigen Sachbearbeiter:in und an deiner Argumentation im Beratungsgespräch, ob du einen Bildungsgutschein bekommst oder nicht. Es gibt, je nachdem, in welcher spezifischen Situation du dich befindest, neben dem Bildungsgutschein noch weitere Förderungsmöglichkeiten für Weiterbildungen.

Wenn du dich unternehmensintern weiterqualifizieren möchtest, trägt die Kosten in der Regel der Arbeitgeber. Auch dies hängt jedoch von der Art der Weiterbildung und der individuellen Situation ab. Trau dich ruhig, hier proaktiv zu sein und deinem Arbeitgeber mitzuteilen, für welche Weiterbildungen du dich interessierst. Vielleicht bekommst du sogar die Chance, unternehmensintern als “Intrapreneur” an deinem “eigenen” Projekt zu arbeiten oder einen ganz neuen Bereich mit aufzubauen und so mehr Nachhaltigkeit oder soziales Engagement in das Unternehmen zu tragen.

Weiterbildungsmöglichkeiten mit Weltverbesserungs-Charakter

Im Folgenden geben wir dir einen Überblick über Weiterbildungsmöglichkeiten mit Weltverbesserungspotenzial aus verschiedenen Bereichen.

Wenn du in einer Organisation oder einem Konzern arbeitest und dich gleichzeitig für einen guten Zweck einsetzen möchtest, sind CSR, Diversity Management, oder Mobilitätsmanagement vielleicht Bereiche, in welchen du dich berufsbegleitend weiterbilden kannst.

Corporate Social Responsibility (CSR)

Dass Unternehmen sich mit ihrer ökologischen und ethischen Verantwortung auseinandersetzen, ist schon längst kein rein freiwilliges »Nice-to-have« mehr, sondern essentielles Wettbwerbskriterium. Insbesondere die sich stärker verschärfenden gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Nachhaltigkeitsberichterstattung, die ebenfalls teil der Corporate Social Responsibility (CSR)-Aktivitäten ist, führen bei den Unternehmen zu einem zunehmenden Bedarf an Fachkräften mit entsprechenden Fachkenntnissen.

Wie wäre es daher mit einer Weiterbildung im Bereich CSR-Management? CSR-Manger:innen sind für ein weites Aufgabengebiet zuständig, welches unter anderem die Nachhaltigkeit der Produkte, Arbeitgeberattraktivität, Ressourceneffizienz, Umweltschutz und Responsible Marketing umfassen kann. Ein Beispiel bildet die Weiterbildung zum CSR-Manager, die von verschiedenen Industrie- und Handelskammern (IHK) angeboten wird. Weiterbildungen in diesem Bereich richten sich an Fach- und Führungskräfte aller Branchen, z.B. an Verantwortliche aus den Berichen HR, Supply Chain Management, Marketing, Umwelt sowie Qualitätsmanagement.Die Kosten belaufen sich, je nach anbietendem Weiterbildungsinstitut, auf etwa 3.000 bis 4.000 Euro.

Unter den Hochschulen ist die Leuphana Universität einer der Leuchttürme für den Bereich Nachhaltigkeit und bietet auch eine große Auswahl an berufsbegleitenden (Online-)Kurse an - darunter auch den Zertifikatsstudiengang »Unternehmerisches Nachhaltigkeitsmanagement« sowie die Weiterbildungskurse »Methoden und Instrumente des nachhaltigen Lieferkettenmanagements« oder »Strategien und Konzepte des CO2-Managements«.

Fokus auf die kommunikativen Aspekte legt die Weiterbildung zum »Certified Corporate Sustainability Manager« der Agentur für nachhaltige Kommunikation. Der 3-monatige Kurs umfasst 6 Module und kostet rund 1.400 EUR zzgl. MwSt.

Tiefer in die Nachhaltigkeitsberichterstattung einsteigen lässt sich mit dem Studienkurs »Certified Sustainability Reporting Specialist (CSRS)« des ACCOVALIST Institute. Dieser umfasst eine Kombination aus Selbststudium und einer Präsenzwoche in der Nähe von Stuttgart. Kostenpunkt: rund 4.000 Euro zzgl. MwSt.

Mittelständische Unternehmen stehen in Punkto Nachhaltigkeit oftmals vor anderen Herausforderungen als Großkonzerne - zwar haben kleinere Unternehmen in der Regel weniger gesetzliche Vorgaben zu erfüllen, haben jedoch oftmals nur begrenzte finanzielle und personelle Ressourcen für umfangreiche Transformationsprojekte. Auf die besonderen Anforderungen von mittelständischen Unternehmen geht z.B. der Weiterbildungskurs zur/zum »Nachhaltigkeitsmanager*in« der privaten Fachhochschule des Mittelstands (FHM) ein. Die Dauer der Online-Fortbildung ist ca. 8 Monate, die Kosten belaufen sich auf rund 3.000 Euro.

Diversity Management

Du hast Lust, die vielfältigen Hintergründe der Mitarbeiter:innen deines Unternehmens als Potenziale gewinnbringend zu nutzen? Dann könnte dich eine Weiterbildung im Diversity Management weiterbringen. Hierfür gibt es viele verschiedene Anbieter, wie zum Beispiel eo ipso oder das Institut für Diversity Management. Die Ausbildungen beider Anbieter sind modular aufgebaut und finden in einem Zeitrahmen von circa einem halben Jahr statt. Diversity Manager:innen sind dafür zuständig, sich zu überlegen, wie die verschiedenen Hintergründe (zum Beispiel bezüglich Alter, ethnischer Zugehörigkeit, sexueller Orientierung, Gender oder Behinderungen) optimal für das Unternehmen zu eingesetzt werden können. Zielgruppen für eine solche Weiterbildung sind Personalverantwortliche, Mitglieder von Betriebsrät:innen oder Verantwortliche im Bereich Diversity. Auch hier sind die Kosten der Weiterbildung anbieterabhängig und können zwischen 3.000 und 6.000 Euro betragen.

Mobilitätsmanagement

Vielleicht möchtest du dich aber auch dafür einsetzen, den ökologischen Fußabdruck deines Unternehmens möglichst gering zu halten? Mit einer Weiterbildung im Bereich des Betrieblichen Mobilitätsmanagement kannst du dich dafür qualifizieren, Reise- und Mobilitätsangelegenheiten in deiner Firma so nachhaltig wie möglich zu gestalten. So bieten Industrie- und Handelskammern aus verschiedenen Regionen, darunter einige IHKs in NRW und München eine Weiterbildung zum/zur Betrieblichen Mobilitätsmanager:in an (eine Übersicht über alle Regionen, in denen der Kurs angeboten wird, findest du hier). Das Angebot richtet sich unter anderem an Mitarbeiter:innen aus den Bereichen Logistik, Personal, Facility Management, CSR oder an sonstige Interessierte. Die Teilnehmenden beschäftigen sich im Kurs zum Beispiel damit, wie Arbeitswege und Dienstreisen möglichst klimafreundlich gestaltet werden können. Die Weiterbildung umfasst insgesamt 6 und kostet rund 1.700 Euro.

Auch der Bundesverband für betriebliche Mobilität bietet eine entsprechende Weiterbildung zum/zur Mobilitätsmanager:in an. Dieser Kurs umfasst 9 Tage Online- oder Präsenz-Seminar plus 14 bis 16 Tage Online-Selbstlernkurs und kostet 5.200 Euro.

Photo by Lucian Alexe on Unsplash

Klimaschutzmanagement

Du möchtest dich lieber auf kommunaler Ebene für das Klima und für deine Mitbürger:innen engagieren? Auch hier gibt es, wie im Unternehmenskontext, die Möglichkeit, sich zum Mobilitätsmanager/zur Mobilitätsmanagerin weiterbilden zu lassen, um anschließend emissionsarme Verkehrskonzepte zu entwickeln. Ein Beispiel dafür stellt die modulare neun-monatige Weiterbildung Kommunales Energie- und Klimaschutzmanagement des Instituts für Fortbildung und Projektmanagement (ifpro) dar, welche Inhalte aus den Bereichen Klimaschutz, erneuerbare Energien, Klimaanpassung und auch rechtliche Aspekte vermittelt. Dieser Kurs richtet sich sowohl an Mitarbeiter:innen aus der Kommunalverwaltung als auch an andere Interessierte und kostet 3.590 Euro.

Bürgerpartizipation / Bürgerbeteiligung

Ebenfalls auf kommunaler Ebene gibt es die Möglichkeit, Lehrgänge im Bereich Bürgerbeteiligung zu besuchen. So zum Beispiel beim Kommunalen Bildungswerk. Im Rahmen des Lehrgangs werden Themen wie Demokratie, Migration, Beratung und Mediation sowie digitale Beteiligungstools im Kontext der Bürgerpartizipation behandelt. Er richtet sich an Landes- oder Kommunalbedienstete und interessierte Bürger:innen. Die Kosten für die Kurse bewegen sich, je nach Format, im Bereich zwischen ca. 400 und 650 Euro.

Coaching und Leadership

Du begeisterst dich für die Arbeit mit Menschen und möchtest lernen, Teams bei Projekten professionell zu begleiten? Eine Ausbildung zur/zum Agile Coach kann dir dabei helfen, dieses Ziel umzusetzen. Die Ausbildung erstreckt sich in 5 Modulen über 6 Monate und vermittelt Wissen und Fähigkeiten unter anderem in den Bereichen Leadership, Projektmanagement, Kommunikation und Organisationskultur. Die Kosten belaufen sich auf 7.500 Euro zzgl. MwSt.

Wenn du Menschen bei ihren Herausforderungen im Beruf begleiten möchtest, wäre vielleicht eine Ausbildung als Business Coach etwas für dich, zum Beispiel bei der BDVT Akademie. Die Weiterbildung erstreckt sich in einzelnen Modulen über circa neun Monate. Da es zahlreiche unterschiedliche Coaching-Ausbildungen gibt, die sich in ihrer Zertifizierung und Qualität unterscheiden, könntest du bei der Suche einer passenden Weiterbildung schnell den Überblick verlieren. Der Deutsche Bundesverband Coaching e.V. bietet auf seiner Webseite einen Überblick über zertifizierte Lehrgänge.

Wenn du eine Führungskraft bist oder werden möchtest, bieten sich dir zahlreiche Möglichkeiten, deine Leadership-Qualitäten in Zeiten von New Work weiterzuentwickeln. Für Nachwuchsführungskräfte werden zum Beispiel das FUTURE-Leadership-Training oder Common Purpose Navigator angeboten, welche sich über einen Zeitraum von drei bis vier Monaten erstrecken. Die Trainings zielen darauf ab, junge Menschen auf ihre Rolle als Führungspersönlichkeit vorzubereiten. Die Kosten der Trainingsprogramme liegen bei 2.800 bzw. 3.600 Euro.

Die Leadership³ Academy oder das Collective Leadership Institute bieten weitere Möglichkeiten zur Entfaltung der eigenen Führungskompetenzen. Sie richtet sich neben Führungskräften auch an alle Menschen, die sich für Leadership in der neuen Arbeitswelt interessieren. Sie vermittelt Inhalte in den Bereichen kollektive Führung, Potenzialentfaltung, kreative Zusammenarbeit und Organisationsentwicklung. Das Programm findet über fünf Wochenenden verteilt statt und ist in einzelnen Modulen – je nach persönlicher Situation der Teilnehmenden – zu unterschiedlichen Preismodellen buchbar.

Mediation

Verfügst du über ein hohes Maß an diplomatischem Geschick und hast Freude daran, zwischen Menschen mit verschiedenen Interessen zu vermitteln? Dann kann eine Weiterbildung zur/zum Mediator:in etwas für dich sein. Es gibt zahlreiche Anbieter, bei welchen du ein Zertifikat als Mediator:in bekommen kannst. Beispiele dafür sind das Hochschulzertifikat der OTH Regensburg (5 Blöcke über 7 Monate) oder die Intensivausbildung des ifAP Köln (sieben Wochenenden oder vier Wochen im Zeitraum eines Jahres). Mediatorenausbildungen umfassen unter anderem psychologische, kommunikationstheoretische und rechtliche Inhalte. Von einer Mediatorenausbildung können alle Personen profitieren, die in einem Bereich tätig sind, in welchem es Konfliktsituationen zu lösen gilt. Dis trifft beispielsweise auf juristische, medizinische oder pädagogische Berufsfelder zu. Die Kosten können zwischen 3.000 und 6.000 Euro betragen. Der Bundesverband Mediation e.V. bietet außerdem Hilfe bei der Suche nach einer passenden Ausbildung.

Photo by Artem Kniaz on Unsplash

Pädagogik und Soziales

Möchtest du dich für mehr Bildungsgerechtigkeit einsetzen und sozial benachteiligten Schüler:innen bei ihren Übergängen im Bildungssystem unterstützen? Im Rahmen des Leadership-Programms von Teach First Deutschland kannst du dich zwei Jahre lang sowohl für Jugendliche aus Brennpunktschulen einsetzen als auch deine persönlichen Kompetenzen durch Trainings weiterentwickeln. Das Programm startet einmal pro Schuljahr, richtet sich an Hochschulabsolvent:innen und wird mit ca. 2.000 Euro (brutto) vergütet.

Arbeitest du bereits in einem pädagogischen Beruf und möchtest dich gleichzeitig für nachhaltige Entwicklung engagieren? Das Ökoprojekt MobilSpiel e.V. bietet zahlreiche Seminare, Fort- und Weiterbildungen in den Bereichen Umweltbildung und nachhaltige Entwicklung für Pädagogen:innen an.

Du verbringst am liebsten so viel Zeit wie möglich in der Natur und verfügst darüber hinaus über eine pädagogische Ader? Eine Weiterbildungsmöglichkeit für Pädagogen:innen oder naturbegeisterte Quereinsteiger:innen kann die Weiter- oder Ausbildung zur/zum Wildnispädagog:in sein. Deutschlandweit wird diese Weiterbildung von zahlreichen Wildnisschulen angeboten. So zum Beispiel von der Corvus Natur- und Wildnisschule am Bodensee oder der Wildnisschule Berlin, deren Lehrgänge beide im Rahmen von sechs Block-Terminen stattfinden. In den Wildnisschulen werden dir Wissen und Fähigkeiten zum Überleben in der Natur, Tier- und Pflanzenkunde und Lehrtechniken indigener Völker vermittelt. Auch Fährtenlesen und Vogelsprache stehen auf dem Stundenplan. Die Kosten der Ausbildung können zwischen 2.000 und 3.000 Euro betragen.

Ein Quereinstieg im sozialen Bereich ist als Lebenshelfer:in möglich. Lebenshelfer:innen betreuen Senior:innen im alltäglichen Leben. Dazu gehören beispielsweise Behördengänge, Arztbesuche oder das Erledigen von Einkäufen. Für den Quereinstieg als Lebenshelfer:in solltest du vor allen ein hohes Maß an Empathie sowie den tiefen Wunsch mitbringen, älteren Menschen wirklich zu helfen.

Stiftungsmanagement

Du möchtest dein Organisationstalent und deine Management-Skills für einen guten Zweck weiterentwickeln und einsetzen? Wie wäre es dann mit einem Zertifikatslehrgang im Management von Stiftungen? Angeboten wird dieser u.a. von der Deutschen Stiftungsakademie (DSA). Der zweiwöchige Lehrgang beinhaltet Themen wie Stiftungsrecht, Fundraising, Rechnungslegung, Organisation und Projektmanagement. Er richtet sich sowohl an Menschen, die bereits in Stiftungen tätig sind als auch an Quereinsteiger:innen oder potenzielle Stiftungsgründer:innen, die sich als zertifizierte Stiftungsmanager:innen (DSA) qualifizieren möchten. Die Kosten des zweiwöchigen Kurses liegen zwischen 5.350 und 5.950 Euro. Die DSA bietet neben diesem Lehrgang zahlreiche weitere Lehrgänge und Weiterbildungen im Bereich Stiftungsmanagement an.

Auch an der Fundraising Akademie kannst du eine Fortbildung zur/zum Stiftungsmanager:in besuchen. Der Lehrgang umfasst drei Präsenzphasen über einen Zeitraum von sechs Monaten. Hier bilden neben Finanz- und Vermögensplanung auch die Themen Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising zentrale Inhalte. Die Fortbildung richtet sich vor allem an Personen, welche bereits eine leitende Position in einer Stiftung innehaben.

Photo by Katt Yukawa on Unsplash

Fundraising und Campaigning

Du möchtest gerne im gemeinnützigen Sektor arbeiten? Wenn dein Herz zusätzlich dafür schlägt, finanzielle Mittel für gute Zwecke zu sammeln (Fundraising) und/oder dafür, konkret definierte Ziele durch bestimmte Aktionen für eine Organisation zu erreichen (Campaigning), hast du ebenfalls vielfältige Möglichkeiten, dich weiter zu entwickeln:

Wenn du das Arbeitsfeld Fundraising erst einmal erkunden und einen Überblick bekommen möchtest, wie das Tätigkeitsspektrum konkret aussieht, welche Expertise gesucht wird und wie der Arbeitgebermarkt aussieht, ist beim Online-Kurs »Fundraising für Fachleute aus Marketing und Vertrieb(*affiliate link / Anzeige), der in Kooperation mit der Personalberatung Talents4Good angeboten wird, richtig. Der Kurs richtig sich an Fachleute aus Marketing & Vertrieb. Ein Einstieg in den Kurs ist jederzeit möglich und die Bearbeitung erfolgt im eigenen Tempo (Kosten: 167 Euro).

So bietet die Fundraising Akademie zahlreiche Fort- und Weiterbildungen in diesen Bereichen an. Im berufsbegleitenden Masterstudiengang Fundraising-Management und Philanthropie (M.A.) lernst du über zwei Jahre neben Fundraising, Marketing, Stiftungsmanagement und CSR auch Inhalte zu den Themen Führung und Ethik. Der Studiengang kann interessant für dich sein, wenn du bereits ein Studium abgeschlossen und ein Jahr Berufserfahrung im Fundraising bzw. einem verwandten Bereich hast. Auch Personen ohne abgeschlossenes Studium steht der Masterstudiengang offen, sofern sie eine Hochschulzugangsberechtigung sowie fünf Jahre Berufserfahrung nachweisen können und einen Eignungstest bestehen. Die Studiengebühren betragen je nach Vorbildung und Buchungszeitpunkt zwischen 6.900 und 16.900 Euro.

Eine weitere Möglichkeit ist der zweijährige berufsbegleitende Lehrgang zur/zum Fundraising Manager:in (FA). Hier werden Inhalte wie z. B. Fundraising-Märkte, Kampagnentraining, Sozialmarketing, Kontakt zu Spendern und Spenderinnen und auch rechtliche Aspekte behandelt. Der Lehrgang ist für Personen mit (Fach-)Abitur und zweijähriger Berufserfahrung oder mit Berufsausbildung und vierjähriger Berufserfahrung geeignet. Die Kosten belaufen sich auf 9.960 Euro. Neben diesen beiden Optionen bietet die Fundraising Akademie zahlreiche weitere Fortbildungen an, die interessant für dich sein könnten. Eine Übersicht der entsprechenden Programme findest du auf der Webseite der Fundraising Akademie.

Auch die Campaigning Academy Berlin bietet unterschiedliche Seminare in den Bereichen Kampagnen und Kommunikation für Personen an, die sich beispielsweise für NGOs, Politik oder Gewerkschaften einsetzen möchten. Ein Beispiel ist das Kampagnen-Strategie Seminar, in welchem du neben strategischer Planung von Kampagnen außerdem lernst, wie du Botschaften entwickelst und wie digitale Kampagnen funktionieren. Das Seminar dauert zwei Tage und kostet zwischen 890 und 990 Euro (zzgl. MwSt.).

Projektmanagement

Wenn dich eine Kombination aus Projektmanagement und Fundraising interessiert, kommt für dich vielleicht der Fernkurs der Europäischen Fundraising Akademie (EUFRAK) in Frage, in dem du zum/zur Fundraiser:in und Projektmanager:in ausgebildet wirst. Der eLearning-Kurs ist auf eine Dauer von einem Jahr angelegt und umfasst circa 40 Stunden pro Monat. In den Modulen werden Themen rund um Fördermittel- und Projektmanagement im EU-Kontext behandelt. Die Kosten des Kurses hängen davon ab, ob du das Gesamtpaket oder einzelne Module buchen möchtest. Einen Überblick über weitere Möglichkeiten an der EUFRAK findest du auch auf der Website der tbd community.

Wenn du Projekte im Bereich Soziales oder Klimaschutz managen möchtest, dann könntest du bei den Weiterbildungsangeboten der Gesellschaft für Nachhaltige Entwicklung (Sitz in Witzenhausen) fündig werden. Dort kannst du dich beispielsweise zum/zur Coordinator in International Project Management oder zum/zur Koordinator:in für Klimaschutz und Ressourcenmanagement ausbilden lassen. Die Kurse dauern jeweils sieben Monate und beinhalten Workshops, Seminare, ein Praktikum sowie Online-Module. Die Kosten belaufen sich auf ca. 5.250 Euro.

Sinn stiften als Associate

Du hast bereits mindestens zwei Jahre Berufserfahrung gesammelt, möchtest dich persönlich weiterentwickeln und deine Fähigkeiten in einem Social Enterprise einsetzen? Das Associate-Programm On Purpose ermöglicht genau das: Über 12 Monate arbeitest du in zwei unterschiedlichen Partnerorganisationen - das können soziale Unternehmen, Stiftungen oder NGOs sein - und nimmst an Trainings, Mentorings und Coachings teil. Das Programm wird mit insgesamt 20.000 Euro vergütet und soll außerdem dazu dienen, Social Enterprises mit zukünftigen Mitarbeiter:innen zu vernetzen.

Transformationsmanager:in in der Kultur- und Medienbranche

Auch in der Kultur- und Medienbranche herrscht noch einiges an Transformationspotenzial. Das Aktionsnetzwerk Nachhaltigkeit bietet in Kooperation mit der IHK Köln und der Energieagentur.NRW eine Weiterbildung »Transformationsmanager:in Nachhaltige Kultur« an. Dieses Angebot richtet sich u.a. an Kulturschaffende (z.B. Nachhaltigkeitsbeauftrage in Kulturinstitutionen), Energieberater:innen, Wirtschaftsingenieur:innen, Umwelttechniker:innen mit Affinität zu Kultur und Medien sowie Veranstaltungstechniker:innen. Ziel der Weiterbildung ist es, die Teilnehmenden zu befähigen, Kulturstätten und Medienproduktionen bei ihren Transformationsprozessen zu begleiten und zu unterstützen.

Zu den Inhalten der 5-monatigen Weiterbildung gehören u.a. Vermittlungskompetenzen in Transformationsprozessen, Begleitung von Klimaschutzprojekten in Kultur und Medien, Bedienung von CO2-Rechnern & Erstellung von Klimabilanzen, Erstellung von ganzheitlichen Nachhaltigkeitskonzepten sowie Nachhaltigkeitskommunkation. Die Kosten der Weiterbildung betragen 1.850 Euro netto (inkl. Prüfungsgebühr).

Bequem von zuhause aus lernen

Wenn du dich am liebsten gemütlich von zuhause aus weiterbilden möchtest, schau dir doch mal die Virtuelle Akademie Nachhaltigkeit der Universität Bremen an. Hier können Studierende und Mitarbeitende von Hochschulen sowie auch andere interessierte Personen an virtuellen Seminaren auf Hochschulniveau teilnehmen und Credit Points erzielen. Die Seminare orientieren sich an den Sustainable Development Goals und lassen sich jeweils den Bereichen Ökologie, Soziales oder Wirtschaft zuordnen.

Noch mehr Bildungshunger?

Photo by Tim Mossholder on Unsplash

Du bist besonders wissbegierig und möchtest dich akademisch weiterqualifizieren? Mittlerweile bieten auch zahlreiche Hochschulen berufsbegleitende Lehrgänge bzw. Hochschulzertifikate an. Zwar beziehen sich nicht alle davon explizit auf Nachhaltigkeit oder Soziales, einige können dir jedoch beim Umstieg auf einen Job mit Impact helfen. So zum Beispiel das berufsbegleitende Qualifizierungsangebot der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde oder das Studium Umweltwissenschaften der Fernuniversität Hagen, sowie zahlreiche weitere Studienangebote. Das Portal hoch&weit bündelt eine Vielzahl an Weiterbildungsangeboten von Hochschulen aus allen möglichen Fachbereichen bundesweit.

Wenn du darüber hinaus deinen Forschungsdrang stillen möchtest, kann dich auch eine Promotion deinem Beruf mit Sinn näher bringen - zum Beispiel das Doctoral Program Environment and Society der LMU München oder das PhD Programm in International Development Studies der Ruhr-Universität Bochum. Weitere Promotionsprogramme mit Nachhaltigkeitsbezug findest du hier.

Wir hoffen, dass wir dir Lust aufs Lernen machen konnten und dass du bei deiner Suche nach einer geeigneten Weiterbildung fündig geworden bist!

Erfolgreich als Quereinsteiger:in in die Nachhaltigkeitsbranche

Du möchtest dich beruflich neu orientieren oder in ein neues Tätigkeitsfeld wechseln?

In unserer Online-Acedemy findest du genau den richtigen Videokurs für deinen erfolgreichen Quereinstieg! BewerbungsCoach Christian B. Rahe-Helmerichs zeigt dir Schritt für Schritt, wie du dich optimal neu positionierst. Hier geht es lang zur NachhaltigeJobs Academy.

Mehr zum Thema Weiterbildung & Quereinstieg Berufseinstieg
NachhaltigeJobs Newsletter
Keine Stellenangebote mehr verpassen! Erhalte mit unserem kostenlosen Newsletter wöchentlich die neuesten Jobs.
Magazin Schnell-Suche

Suche im Magazin

Weitere Artikel aus dem Magazin

Achtsamkeit & Selbstverwirklichung

Finde den Job mit Sinn: Werde, der Du bist.

20. November 2022

Interview mit Kai Wichmann

Was macht eigentlich ein Online-Fundraiser?

23. März 2016

Berufsorientierung

10 Berufe für den Umwelt- und Naturschutz

30. Januar 2023

Nachhaltiger Arbeitsmarkt

Soziale Arbeit: Arbeitgeber, Jobs, Berufsmöglichkeiten

11. Mai 2019

Dunkler Gang, an dessen Ende ein großes Fragezeichen steht

Jobsuche und Bewerbung

Jobwechsel ja oder nein? Wann es Zeit ist, zu gehen

11. November 2022

Nachhaltiger Arbeitsmarkt

Gehaltscheck: Was bieten NGOs, abgesehen vom guten Gewissen?

23. Februar 2023

Berufsorientierung

Was ist eigentlich ein erfüllender Job?

23. Juni 2022

Berufsorientierung

Soziale Berufe ohne Studium

12. August 2022

Einige Jobs, die dich interessieren könnten

Premium
Projektmanagement Klimaschutz (m/w/d)
Landkreis Oldenburg
| Wildeshausen
Premium
Leiter*in des Amtes für Umwelt und Verbraucherschutz (m/w/d)
Stadt Köln
| Köln
17. Mai 2024
Fachinformatiker/in (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit
Hybrid
Teilzeit möglich
IBI – Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft gGmbH
| Berlin / remote
17. Mai 2024
IT Application Manager (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit
Hybrid
Teilzeit möglich
IBI – Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft gGmbH
| Berlin / remote
16. Mai 2024
Referent:in (m/w/d) für Klimaschutz im Tourismus
Hybrid
Quereinsteiger:innen willkommen
Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft e.V.
| Berlin
16. Mai 2024
Mitarbeiter:in für Kontaktbüro und Assistenz Marketing / Kommunikation - in Teilzeit 20...
Teilzeit möglich
Initiative krebskranke Kinder München e.V.
| München Schwabing
16. Mai 2024
Referent*in Programme Afrika (in Elternzeitvertretung)
Aktion gegen den Hunger gGmbH
| Berlin
16. Mai 2024
Assistenz Marketing & Fundraising (w/m/*)
Aktion gegen den Hunger gGmbH
| Berlin
16. Mai 2024
Verwaltungsleitung (m/w/d) TZ 30h
BAG Wohnungsanpassung e.V. Landeskoordination Wohnberatung NRW
| Köln
16. Mai 2024
Online Marketeer
Hybrid
Teilzeit möglich
Fairtrade Original
| Köln
15. Mai 2024
Tarifbeschäftigte / Tarifbeschäftigter für den gehobenen Forstdienst (w/m/d)
Teilzeit möglich
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
| Bonn und bundesweit
15. Mai 2024
Wiss. Mitarbeiter/in (65%) in Projekt zur Entwicklung von Weiterbildungs-, Informations- u...
Universität Hohenheim
| Stuttgart
15. Mai 2024
Standortleitung (m/w/*) | Pädagogische Begleitung junge Erwachsene
Teilzeit möglich
Tausche Bildung für Wohnen e.V.
| Witten
14. Mai 2024
Referent (w/m/d) Zusammenarbeit mit Diözesen
Kindermissionswerk ,Die Sternsinger' e.V.
| Nürnberg
13. Mai 2024
Referent*in institutionelle Fördermittel
Hybrid
Teilzeit möglich
Ärzte der Welt e.V.
| Landsberger Str. 428, 81241 München
Der berühmte (& kostenlose!)
NachhaltigeJobs-Newsletter  
  Ausblenden

Melde dich für unseren NachhaltigeJobs-Newsletter an und verpasse keine spannenden Jobs und Neuigkeiten mehr!
1x pro Woche vollgepackt mit aktuellen Infos: