Newsletter abonnieren

NGO

Persönlichkeitsentwicklung

Intensive Naturerfahrungen als Werkzeug für gesellschaftlichen Wandel: »In der Einfachheit des Draußen-Seins sind trockene Socken vielleicht schon genug, um das Leben zu feiern.«

23. Juli 2020

Eine Woche draußen in der Wildnis. Ohne Smartphone, nur mit dem Nötigsten im Rucksack. Die Erfahrung des Draußen-Seins war Jahrtausende lang für unsere Vorfahren ein zentraler Bestandteil der menschlichen Existenz. Unsere Natur-Entfremdung gilt als eine zentrale psychologische Ursache für unseren zerstörerischen Umgang ihr - sowie auch für viele physische und psychische Probleme. Das Institut für Naturorientierung und Lebensstil lädt dich mit den Wildnisreisen »Friluftslivs« ein zum Draußen-Sein, zur Entschleunigung und Selbsterfahrung. Wagst du dieses Abenteuer?

Nachhaltige Initiativen

Tausche Bildung für Wohnen: »In anderen gesellschaftlichen Kreisen ist Mehrsprachigkeit ein Auswahlkriterium für Elite!«

11. Juni 2020

Echte Chancengerechtigkeit gibt es in Deutschland nur in der Theorie - bestimmen Bildungsgrad, Herkunft und Einkommen der Eltern doch maßgeblich über die Zukunft der Kinder. Bei »Tausche Bildung für Wohnen« fördern Freiwillige ein Jahr lang sozial benachteiligte Kinder - und wohnen dafür mietfrei im selben Stadtteil. Wir haben mit der Mit-Gründerin Christine Bleks darüber gesprochen, was es mit dem Ruf berühmt-berüchtigter Ruhrgebiets-Viertel wirklich auf sich hat und wie erfolgreiche Quartiersentwicklung aussehen kann.

Berufseinstieg

Nachhaltig arbeiten im Ruhrgebiet, Düsseldorf und Wuppertal: Arbeitgeber, Netzwerke, Jobmöglichkeiten

22. April 2020

Du bist im Ruhrgebiet, in Düsseldorf oder Wuppertal auf der Suche nach einem Arbeitgeber, der mit seinem Geschäftskonzept den Wandel zur Nachhaltigkeit voranbringt? Dich reizt die Arbeit im Non-Profit-Sektor? Oder Du willst den Schritt in die Selbstständigkeit wagen und suchst einen geeigneten Coworking Space? Hier bieten der »Pott« als größtes Ballungsgebiet Deutschlands, die Landeshauptstadt Düsseldorf sowie das angrenzende Wuppertal besonders vielseitige Möglichkeiten, einen »grünen« Job zu ergattern, die wir dir hier vorstellen möchten.

Nachhaltige Initiativen

Corona, Inklusion und Diversity: Wie die Initiative SOZIALHELDEN mit herrschenden Klischees zur »Risikogruppe« aufräumt

18. April 2020

Zur Corona-Risikogruppe zählen nur die Großeltern? Weit gefehlt, denn genauso verwundbar können auch junge, aktive Menschen sein, die z.B. eine Behinderung haben. Doch nicht nur in Krisenzeiten werden Menschen mit Behinderung nur unzureichend einbezogen, z.B. beim Zugang zum allgemeinen Arbeitsmarkt oder der barrierefreien Gestaltung von Arbeitsplätzen oder Veranstaltungen. Wie Unternehmen ihre Mitarbeiter*innen mit Behinderung aktuell unterstützen können und mit welchen Projekten sich der SOZIALHELDEN e.V. für mehr »Disability Mainstreaming« einsetzt, erzählt uns Aktivistin Anne Gersdorff im Interview.

Gastartikel

3 spannende Mobilisierungs-Taktiken für deine Kampagnenarbeit

9. März 2020

Mit deiner gemeinnützigen oder politischen Kampagnenarbeit verfolgst du eine Mission. Du möchtest die Gesellschaft und natürlich die Entscheidungsträger*innen für ein bestimmtes Thema sensibilisieren und zum Handeln bewegen. Doch wie kann deine Kampagne aus der Informationsflut herausstechen und ordentlich Aufmerksamkeit erzeugen? Online-Petitionen sind eine klassische und durchaus sinnvolle Methode - aber das geht auch deutlich kreativer! Lass dir hier von more onion, der Agentur für digitale Mobilisierung, drei ungewöhnliche Strategien zeigen, mit denen deine Kampagne so richtig Fahrt aufnimmt.

Nachhaltige Initiativen

Radeln gegen Depressionen - Die MUT-TOUR startet im Juni 2020 in die nächste Runde

2. März 2020

Depressionen sind eine ernstzunehmende Krankheit, die in unserer Gesellschaft leider häufig noch stigmatisiert oder als nichtig abgetan wird. Damit sich dieses Bild ändert und die Tabuisierung aufhört, findet seit 2012 jährlich die MUT-TOUR statt, die es sowohl depressionserfahrenen als auch -unerfahrenen Menschen ermöglicht, sich aktiv für ein besseres Verständnis für Betroffene einzusetzen.

Nachhaltige Initiativen

»Demokratie ist, was du daraus machst« - Die Hertie-Stiftung lädt zum Demokratie-Projekt MITWIRKEN ein

27. Februar 2020

Wenn man mit etwas unzufrieden ist, sollte man es ändern - darüber sind sich die meisten einig. Wo und wie man etwas verändert, das hängt natürlich von den eigenen Interessen ab. Wie gut, dass wir in einer Staatsform leben, in der so etwas möglich ist. Damit ein besserer gesellschaftlicher Zusammenhalt und ein respektvolles Miteinander möglich ist, ist die Demokratie nicht nur auf kompetente Politiker*innen angewiesen, sondern auch auf eine aktive Bevölkerung - Deshalb fördert die Hertie-Stiftung mit der Initiative MITWIRKEN Projekte, die unsere Demokratie auf unterschiedliche Weise stärken.

Hackathon

Programmieren für den guten Zweck - Der Hackathon 2020 der Welthungerhilfe: »Das ist wie Yoga für die Seele.«

20. Januar 2020

Wer sagt denn, dass Digitalisierung und Entwicklungshilfe nicht zusammen passen? Ganz im Gegenteil! Genau wie Wirtschaftsunternehmen können auch NGOs von den Vorteilen neuartiger Ansätze und Technologien profitieren - und für diejenigen einsetzen, die es am dringendsten benötigen: Über 800 Millionen Hungerleidende auf der ganzen Welt. Um neue Ideen zu sammeln und Projekte in die Tat umzusetzen, veranstaltet die Welthungerhilfe (WHH) im Februar einen Hackathon, an dem auch DU teilnehmen kannst. Wann, wo und wieso erfährst du im Interview.

Nachhaltige Hochschulen

Nachhaltigkeit an Hochschulen vorantreiben: Das »netzwerk n« macht studentische Initiativen stark für wirksames Engagement

1. Dezember 2019

Für die zukunftsfähige Gestaltung von Hochschulen bringen besonders die Studierenden mit ihren innovativen Ideen enormes Potential mit. Das mehrfach ausgezeichnete »netzwerk n« unterstützt mit verschiedenen Formaten Nachhaltigkeits-Initiativen an Hochschulen dabei, Veränderungsprozesse anzustoßen. Erfahre im Interview mit Lisa Kinne, Koordination des Projekts »Studierende gestalten nachhaltige Hochschulen in NRW«, wie auch deine Initiative mit dem »netzwerk n« so richtig Fahrt aufnehmen kann.

Nachhaltige Initiativen

Alles Gute auf einer Karte: Interaktive Transparenz-Plattform »Karte von morgen« bewertet nachhaltige Organisationen in deiner Region nach ethischen Kriterien

17. Oktober 2019

Die Nachhaltigkeitsszene wächst, hat aber ein zentrales Problem: Die Akteur*innen sind oftmals zu wenig sichtbar und vernetzt. Auf der »Karte von morgen« kann jede*r nachhaltige Unternehmen, Organisationen und Initiativen eintragen und/oder nach ethischen Faktoren bewerten. Durch die Hilfe der Online-Community werden so besonders engagierte Akteur*innen auch besonders sichtbar. Wie die Karte auch als Basis für Kooperationen in der analogen Welt dienen kann, verrät Helmut Wolman, Mit-Initiator der »Karte von morgen«, im Interview.

Entwicklungszusammenarbeit

Entwicklungshilfe hautnah: Doku CONGO CALLING erzählt drei persönliche Geschichten über die Beziehung zwischen Europa und Afrika

31. August 2019

Als Entwicklungshelfer*in direkt vor Ort Projekte vorantreiben und sich für die gute Sache einsetzen - für Viele ein Job, der sinnerfüllter nicht sein könnte, aber auch sehr herausfordernd ist. Der Dokumentarfilm CONGO CALLING erzählt drei sehr persönliche Geschichten von Entwicklungshelfer*innen im Ostkongo, über ihre Motivation, ihren Alltag fernab der Heimat und ihre inneren Konflikte. Wie hilfreich ist die Hilfe des Westens wirklich? Mehr zum Hintergrund des Films im Interview mit Regisseur und Produzent Stephan Hilpert.

Quereinstieg

Eine Quereinsteigerin erzählt, wie ihr der Wechsel in eine Tierschutz-NGO gelungen ist: »Wenn schon auspowern, dann wenigstens für die gute Sache«

26. August 2019

Unsere Interviewpartnerin Wiebke arbeitete erfolgreich als freie Journalistin, bevor sie ihre Tätigkeit aufgab und sich aktiv in den gemeinnützigen Sektor umorientierte. Heute arbeitet sie in Festanstellung für eine internationale Tierschutzorganisation und kann Themen, für die sie brennt, aktiv mitgestalten. Dabei ist der Sprung zu einer Tätigkeit in den Non-Profit-Bereich unter Umständen gar nicht so weit. Erfahrt im Interview mehr über Wiebkes Weg in einen Job mit Sinn.

Interview mit Carola von Peinen von Talents4Good

Exzellente Aussichten für Fundraiser*innen und Quereinsteiger*innen: Welche Chancen der Fachkräftemangel in NGOs Bewerber*innen bietet

14. August 2019

Fundraiser*innen sind aus dem Non-Profit-Sektor nicht mehr wegzudenken - und es gibt viel zu wenige von ihnen. Immer mehr Organisationen in Deutschland weiten ihre Fundraising Aktivitäten aus, so dass sich die Lage weiter zuspitzt. Die Studie »Arbeitsmarkt Fundraising« identifiziert Ursachen und mögliche Lösungen. Mehr über das Tätigkeitsfeld Fundraising und Chancen für Quereinsteiger*innen im Interview mit Talents4Good-Geschäftsführerin Carola von Peinen.

Interview mit AKLHÜ e.V. – Netzwerk und Fachstelle für internationale personelle Zusammenarbeit

Berufsfeld Entwicklungszusammenarbeit: Beim Dachverband AKLHÜ e.V. finden NGOs, Fachkräfte und Freiwillige das richtige Netzwerk für ihren Auslandseinsatz

1. August 2019

Nicht nur in der Wirtschaft werden Fachkräfte händeringend gesucht - auch in der Entwicklungszusammenarbeit sind zahlreiche Berufsfelder sehr gefragt. Auch als Freiwillige*r hat man die Chance, in diesen vielfältigen und spannenden Sektor hineinzuschnuppern. Als großer Dachverband vermittelt und qualifiziert der AKLHÜ e.V. Einsatzkräfte für die Arbeit in Entwicklungs- und Schwellenländern und organisiert die Fachmesse »ENGAGEMENT WELTWEIT«. Mehr dazu im Interview mit Projektkoordinator Jochen Burger.

Sinnvoll arbeiten

Corporate Volunteering: Beispiele in Unternehmen, Programme, Netzwerke

7. Juli 2019

Die Anforderungen an Unternehmen, auch gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, steigen zunehmend. Beim Corporate Volunteering engagieren sich Mitarbeiter*innen aktiv für gemeinnützige Projekte. Dass die Förderung von ehrenamtlichen Aktivitäten nicht nur rein dem »guten Zweck« dient, sondern gleichzeitig wirtschaftlichen Interessen gerecht werden kann, hat sich bereits in vielfältigen Projekten gezeigt. Erfahre hier, welche Unternehmen eine Vorreiterrolle einnehmen und welche Kooperationspartner es für engagierte Unternehmen gibt.

Interview mit Andrea Pernkopf von help alliance

Corporate Volunteering: Wie Lufthansa-Group-Mitarbeiter*innen bei der help alliance Entwicklungsprojekte vorantreiben

30. Juni 2019

Sich als Mitarbeiter*in ehrenamtlich engagieren? Möglich wird dies mit Corporate Volunteering. Bei der help alliance betreuen Mitarbeiter*innen der Lufthansa weltweit ehrenamtlich soziale Entwicklungsprojekte aktiv mit. Mehr zur Arbeit von help alliance im Interview mit Andrea Pernkopf, Managing Director bei help alliance.

Berufseinstieg

Grüne (Umwelt-)Jobs in Hamburg: Arbeitgeber, Netzwerke, Jobmöglichkeiten

6. Juni 2019

Du möchtest bei deiner Arbeit etwas Sinnvolles tun, bist an Nachhaltigkeit und Umweltschutz interessiert? Du wohnst in Hamburg oder möchtest dort hinziehen? Dann haben wir für dich genau das Passende parat, denn in der Hansestadt warten viele »grüne Jobmöglichkeiten« im Bereich Umweltschutz, die wir dir hier vorstellen möchten.

Interview mit Ute Burbach-Tasso von der »Diakonie Deutschland«

»Soziale Berufe kann nicht jeder« - Einblicke in eine der größten Wohlfahrtsverbände Deutschlands

29. Mai 2019

Im Bereich der sozialen Arbeit gibt es in Deutschland fünf große Wohlfahrtsverbände, die sich dem Gemeinwohl gewidmet haben. Unter den kirchlichen Verbänden ist die »Diakonie Deutschland« die größte ihrer Art. Im Folgenden haben wir für euch mit Ute Burbach-Tasso, Pressesprecherin der Diakonie, über die vielfältigen Aufgaben, Schwerpunkte und verschiedenen Jobmöglichkeiten in Deutschlands größtem kirchlichen Wohlfahrtsverband geredet

Gastartikel

Design Thinking für den guten Zweck: So werden die innovativen Methoden für gemeinnützige Organisationen verfügbar

28. Mai 2019

Design Thinking bietet auch für Non-Profit-Organisationen (NPO) innovative Lösungsansätze für komplexe Herausforderungen. Die Methoden haben sich vielfach in der Praxis bewährt und werden darum von großen Firmen wie SAP, der Deutschen Bahn oder Siemens bereits seit Jahren erfolgreich angewendet. Professionelle Anwender der Techniken lassen sich ihren Einsatz in der Regel gut bezahlen und gerade gemeinnützige Organisationen stoßen hier schnell an ihre Grenzen. Pauline Tonhauser von DesignThinkingCoach.de hat sich vorgenommen, Design Thinking stärker für NPOs verfügbar zu machen.

Berufseinstieg

Jobs bei Stiftungen in Köln und Bonn

14. Mai 2019

Stif­tun­gen stellen innerhalb des Non-Profit-Sektors wichtige Ak­teu­re der Zi­vil­ge­sell­schaft dar, die mit ihrer Förderung die Umsetzung von ge­mein­nüt­zi­gen Pro­jek­ten ermöglichen und somit zur Bewältigung ge­sell­­schaft­li­cher Herausforderungen bei­tra­gen. Darüber hinaus können Stiftungen bei der Suche nach einer sinnvollen beruflichen Tätigkeit attraktive Arbeitgeber sein, die vielfältige Jobmöglichkeiten bieten.