Ein Einblick ins GLS-BarCamp: »It’s not that easy being Green«

Mitte Juni lud die GLS Bank Interessierte zu einem Nachhaltigkeits-BarCamp mit dem Slogan »It’s not that easy being Green«, welches im Rahmen der GLS-Jahresversammlung im Audimax der Ruhr-Universität Bochum stattfand - ein Ort, der laut Vorstandschef Thomas Jorberg mit seiner Symbolkraft für die Entwicklung neuer Ideen nicht zufällig gewählt wurde. In insgesamt neun Diskussionsrunden konnten die Teilnehmer verschiedenste Nachhaltigkeitsthemen und mögliche Handlungsfelder diskutieren.
von Charlotte Clarke, 20. Juli 2016 um 07:41

Die sozial-ökologische GLS Bank, die auch ihren Hauptsitz in Bochum hat, ist genossenschaftlich organisiert und legt bei der Vergabe von Krediten besonderen Wert darauf, dass die finanzierten Projekte und Investitionen sozialen und/oder ökologischen Mehrwert schaffen. Darüber hinaus ermöglicht die GLS Bank ihren Kunden, selbst zu entscheiden, in welche Projekte/Branchen ihr angelegtes Geld fließen soll.

Auch beim GLS BarCamp war Mitreden erwünscht: denn dabei handelt es sich um eine Form des Open Space, ein offenes Konferenzformat, welches seinen Ursprung in der Softwareentwickler-Szene hat. Dabei werden die Inhalte der einzelnen Workshops und Diskussionsrunden, den sog. Sessions, von den Teilnehmern selbst eingebracht und entwickelt, oftmals sogar spontan vor Ort. Darüber hinaus steht die Teilnahme jeder/jedem Interessierten offen. Über die Auswahl der Themenvorschläge wird in der Regel per Mehrheitentscheid abgestimmt.

So auch beim GLS BarCamp, auf dem sich eine bunte Mischung aus Studierenden, Wissenschaftlern, Akteuren aus verschiedenen Bereichen der Nachhaltigkeit und interessierten Besuchern aus ganz Deutschland zusammen fand. Nach der Begrüßung erfolgte, getreu dem Motto »It’s not that easy being Green«, die gemeinsame Planung der Sessions, wobei es jedem Teilnehmer freistand, einen Themenvorschlag zu äußern. Im Mittelpunkt standen dabei Themen zum Nachhaltigen Lebensstil und die damit verbundenen gesellschaftlichen Herausforderungen sowie natürlich auch Gestaltungsmöglichkeiten und innovative Problemlösungskonzepte. Zur Verfügung standen drei Zeitfenster, in denen jeweils drei Sessions parallel liefen – man hatte also die Qual der Wahl. Um möglichst viele der genannten Themen diskutieren zu können, wurden verwandte Themen mit ähnlichem oder sich ergänzendem Inhalt in Clustern zusammengefügt. Die endgültigen neun Sessions, die auf dem Programm standen:

1) Design Thinking als Methode zur Entwicklung einer innovativen Austauschplattform

2) Alternative Finanzsysteme & Lokalwährungen

3) Selbstorganisation & Demokratische Entscheidungsfindung in Gruppen

4) Entscheidungen für komplexe gesellschaftliche Fragestellungen treffen: Wie begegnen wir dem Gefühl Überforderung?

5) Gemeinwohlökonomie

6) Regenerative Energien & Energieautarkie

7) Nachhaltigkeitsstrategien an Hochschulen & Repair Cafés & Permakultur

8) Potential von Wohngemeinschaften für eine Nachhaltige Entwicklung

9) Gesundheit & Nachhaltigkeit – Gesundheit ist eine Frage der Informiertheit

Die Sessions dauerten jeweils 45 min und waren entweder als interaktive Mini-Workshops, Kurzvorträge oder als offene Diskussionsrunden gestaltet. Darüber hinaus bestand genügend Gelegenheit, sich im Foyer auszutauschen und die in den Sessions angesprochenen Themen zu vertiefen. So konnten sich die Teilnehmer in kurzer Zeit mit mehreren Themen auseinandersetzen und eine bunte Auswahl an inspirierenden Impulsen mit nach Hause nehmen.

Im Anschluss an das BarCamp waren alle Teilnehmer zur Jahreshauptversammlung der GLS eingeladen, bei der u.a. eine gemeinsame Kochaktion sowie ein Poetry Slam auf dem Programm stand.

NachhaltigeJobs Newsletter
Keine Stellenangebote mehr verpassen! Erhalte mit unserem kostenlosen Newsletter wöchentlich die neuesten Jobs.
Magazin Schnell-Suche

Suche im Magazin

Weitere Artikel aus dem Magazin

Berufsorientierung

10 Berufe für den Umwelt- und Naturschutz

30. Januar 2023

Nachhaltiger Arbeitsmarkt

Soziale Arbeit: Arbeitgeber, Jobs, Berufsmöglichkeiten

11. Mai 2019

Dunkler Gang, an dessen Ende ein großes Fragezeichen steht

Jobsuche und Bewerbung

Jobwechsel ja oder nein? Wann es Zeit ist, zu gehen

11. November 2022

Achtsamkeit & Selbstverwirklichung

Finde den Job mit Sinn: Werde, der Du bist.

20. November 2022

Nachhaltiger Arbeitsmarkt

Gehaltscheck: Was bieten NGOs, abgesehen vom guten Gewissen?

23. Februar 2023

Nachhaltiger Arbeitsmarkt

Jobs bei Stiftungen in Hamburg

3. April 2019

Berufsorientierung

Was ist eigentlich ein erfüllender Job?

23. Juni 2022

Einige Jobs, die dich interessieren könnten

Premium
Assistent:in (w/m/d)
Hybrid
KCW GmbH
| Berlin
Premium
Spezialist*in für Nachhaltigkeit mit Schwerpunkt Biodiversität
Deutsche Bundesbank
| Frankfurt am Main
Premium
Volkswirt*in im Bereich Nachhaltigkeit
Deutsche Bundesbank
| Frankfurt am Main
Premium
(Senior) Sustainability Consultant – Supply Chain / Unternehmensberatung (m/w/d)
Hybrid
HÖVELER HOLZMANN CONSULTING GmbH
| Düsseldorf, Mobiles Arbeiten
Premium
Vorstand (m/w/d)
stadtmobil carsharing AG
| Stuttgart
Premium
Controller (m/w/d) Nachhaltigkeit (Sustainability)
DRK-Blutspendedienst NSTOB gGmbH
| Springe
Premium
Case-Manager/in Vermittlungen im Bereich Elternberatung und Kinderbetreuung (w/m/d)
Hybrid
famPLUS GmbH
| München
Premium
Referent (m/w/d) für ESG-Berichterstattung / Berater (m/w/d) Rechnungswesen, Nachhaltigk...
DRK-Blutspendedienst NSTOB gGmbH
| Springe
23. Februar 2024
Prozessmanager:in im Team Engagament
Hybrid
Greenpeace e.V.
| Hamburg
23. Februar 2024
Projektassistent*in open.med München (m/w/d)
Ärzte der Welt e.V.
| Landsberger Str. 428, 81241 München
23. Februar 2024
Wahlkampfmanager*in
Hybrid
Teilzeit möglich
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Ortsverband Bergisch Gladbach
| Bergisch Gladbach
22. Februar 2024
Feature
Fachreferent*in (all genders) Ökölogische Landwirtschaft und Lebensmittel
Ecocert Deutschland GmbH
| Konstanz
21. Februar 2024
LANDESGESCHÄFTSFÜHRER/IN (m/w/d)
Landesverband für Obstbau, Garten und Landschaft Baden-Württemberg e.V. (LOGL)
| Weil der Stadt
21. Februar 2024
Fundraiser*in (m/w/d)
Hybrid
Teilzeit möglich
Stiftung steps for children
| Hamburg
20. Februar 2024
Vorstandsreferent*in Kultur & Veranstaltung, Jugend- & Generationenförderung
Teilzeit möglich
Quereinsteiger:innen willkommen
Freireligiöse Gemeinde Mannheim. Humanistische Vereinigung
| Mannheim
Der berühmte (& kostenlose!)
NachhaltigeJobs-Newsletter  
  Ausblenden

Melde dich für unseren NachhaltigeJobs-Newsletter an und verpasse keine spannenden Jobs und Neuigkeiten mehr!
1x pro Woche vollgepackt mit aktuellen Infos: